Grosser Vertrauensbeweis in die Strategie der GRB Glarner Regionalbank

Mit einer Zunahme der Kundengelder um CHF 25,5 Mio. (+5,6%) bestätigt sich, dass die Kundinnen und Kunden der GRB Glarner Regionalbank ihr Vertrauen schenken und die persönliche und kompetente Beratung zu schätzen wissen.




Die positive Entwicklung zeigt sich auch an der stark gewachsenen Bilanzsumme, welche sich um 4,5% auf CHF 628,8 Mio. erhöht hat. Im Kerngeschäft, der Vergabe von Hypothekar- und Geschäftskrediten vornehmlich im Kanton Glarus, verzeichnete die Bank mit einem Zuwachs von CHF 8,5 Mio. (+1,6%) ebenfalls ein erfreuliches, dem Markt entsprechendes Wachstum.

Solide operative Leistung

Der Netto-Erfolg aus dem Zinsgeschäft konnte erneut gesteigert werden, und zwar um 0,7% auf CHF 3,3 Mio., obwohl die Zinsen seit Jahresbeginn nochmals stark gesunken waren. Dies ist neben den höheren Ausleihungen auch dem weiter gesunkenen Zinsaufwand zu verdanken. Mit einem Rückgang um 7,5% auf CHF 0,4 Mio. litt hingegen der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft unter der Zurückhaltung der Anleger, die trotz oder gerade wegen den neuen Rekordständen an der Schweizer Börse, sehr verhalten agierten. Positiv stimmt aber, dass die Depotvolumen bei der GRB auf einen neuen Höchststand gestiegen sind.

Investitionen zahlen sich aus

Sehr erfreulich ist, dass der im vergangenen Jahr vollzogene Wechsel auf eine gemeinsame IT-Plattform mit 25 anderen Regionalbanken, zu einem sinkenden Sachaufwand geführt hat. Dieser sank im ersten Halbjahr um weitere 7,6% auf CHF 1,1 Mio. und bewegt sich damit auf Höhe der Personalkosten, die um 1,6% leicht zugenommen haben. Die getätigten Investitionen führten andererseits zu einem um 10,2% höheren Abschreibungsbedarf auf dem Anlagevermögen von CHF 0,36 Mio.

Geschäftserfolg erneut deutlich gestiegen

Dank der soliden operativen Leistung in allen Geschäftsbereichen und einer umsichtigen Kostenkontrolle konnte der Geschäftserfolg in den ersten sechs Monaten um 4,8% auf CHF 1,4 Mio. deutlich erhöht werden. Dieses weitere sehr gute Ergebnis bestätigt die Strategie der kompetenten, vertrauensvollen und persönlichen Beratung der Kundinnen und Kunden in allen Lebensabschnitten.

Eröffnung Glarus im Spätherbst

Das herausfordernde Zinsumfeld wird die GRB Glarner Regionalbank auch im zweiten Halbjahr stark beschäftigen, zumal der Druck auf die Zinsmarge weiterhin hoch bleiben wird. Umso mehr setzt die Bank alles daran, ihren Kundinnen und Kunden, neben den passenden Produkten und Dienstleistungen, auch den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Inbetriebnahme der neuen Filiale in Glarus steht zudem ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung der GRB Glarner Regionalbank an. Im Spätherbst soll die Eröffnung des Neubaus gemeinsam mit der Bevölkerung gebührend gefeiert werden. Geplant ist das grosse Fest auf den 26. Oktober 2019.