Grosses Fest für die «kleinen» Modelle

Die Modelfluggruppe Glarus konnte am vergangenen Wochenende ihren 80. Geburtstag feiern. Dies mit einem internen Anlass und vor allem mit einer grossen Flugshow für alle am Sonntag.




Am letzten Sonntag gab es eine grosse Flugshow mit kleinen Teilnehmern auf dem Flugplatz Mollis. Obwohl klein bei einem Massstab von 1:4 bei einem Flugzeug nicht unbedingt der passende Begriff ist. So zogen zahlreiche Jets mit einer Spannweite von deutlich über zwei Metern ihre Kreise am Glarner Himmel, darunter auch eine MIG oder eine Raffael. Anlass der Show war der runde Geburtstag der Modellfluggruppe Glarus, wie der Präsident Hansjörg Gutknecht betonte. «80 Jahre sind ein guter Grund für eine grosse Feier.» Im Rahmen der runden Zahl gab es bereits am Vorabend eine interne Feier, das Feuerwerk bildete dann aber der Sonntag mit Solo- und Formationsflügen von 10.00 bis 17.00 Uhr. «Der gute Zuschauerstrom zeigt uns, dass wir hier auch den Nerv des Publikums getroffen haben.» Dies dürften auch die weiteren Ideen zum Anlass bestärken. Geplant ist die Modellflugshow regelmässig durchzuführen. 2019 aber wohl eher nicht, weil dann im Rahmen des Zigermeets die Originale im August in Mollis in Aktion sein werden. «In der Zwischenzeit könnte aber ein Mini-Zigermeet sicher ein fester Bestandteil werden.» Der erste Grundstein ist mit der Premiere am letzten Sonntag sicher erfolgreich gelegt worden. Und die nächsten grossen Geburtstage der Modellfluggruppe Glarus stehen ja schon bevor, bis zum 100. dauert es ja nur noch 20 Jahre.