Grüne Daumen hoch für den Garten

Mit einer Standaktion auf dem Rathausplatz machte der Verein Freizeitgärten kräftig Werbung. Interessierte konnten am Samstag über Blumen und Kartoffeln fachsimpeln.



Präsident Roland Gisler verschenkt eine Sonnenblume und erklärt
Präsident Roland Gisler verschenkt eine Sonnenblume und erklärt

Über hundert Sonnen strahlten am vergangenen Samstag auf dem Glarner Rathausplatz um die Wette. Neben der grossen Sonne am Himmel warteten nämlich über hundert kleine, grüne Sonnenblumen auf einen neuen Pfleger. Sie wurden eigens von Peter Bärtsch, Vorstandsmitglied des Vereins Freizeitgärten Glarus gezüchtet. Und zauberten dem einen oder anderen Passanten ein Strahlen ins Gesicht. „Wir wollen unseren Verein in Glarus bekannter machen“, erklärt Präsident Roland Gisler die Standaktion. Man wolle der Bevölkerung mit den Sonnenblumen zeigen, wie viel Freude dieses Hobby bereiten könne. „Der grüne Daumen ist ja nicht angeboren“, schmunzelt Gisler, darum wolle man möglichst viele Leute für die Freizeitgärten um Glarus begeistern.

Neben Sonnenblumen boten die Hobbygärtner auch Kaffee und Kuchen an. So diskutierten einige Besucher über die anstehende Pflanzzeit oder über die besten Bohnensorten. Präsident Roland Gisler äusserte sich zufrieden über die Aktion: „Die Glarner sollen wissen, dass es uns gibt. Ich hoffe, dass wir schon bald hundert Mitglieder sind.“ Zweihundert grüne Daumen also, die sich auf den Glarner Pflanzplätzen tummeln.

Weitere Informationen über den Verein Freizeitgärten Glarus lassen sich auf www.vfg-glarus.ch finden. Dort ist auch eine Anmeldung für 10.- Fr. Jahresgebühr möglich.