Grüne Glarus Süd nominieren Gemeinderatskandidaten

Der Vorstand der grünen Sektion Glarus Süd hat zwei Kandidaten für die Gemeinderatswahlen in Glarus Süd nominiert. Sie steigt mit dem Kantonsschullehrer und Biologen Dr. Hans-Jakob Zopfi und dem angehenden Juristen Mathias Zopfi ins Rennen.



Als Gemeinderat und Präsident der Liegenschaftskommission in Schwanden hat sich Hans-Jakob Zopfi Erfahrung in der Exekutivbehörde einer regionalen Zentrumsgemeinde angeeignet und durfte auch Anerkennung für seine Amtsführung entgegennehmen. Als Gemeinderat war er verschiedentlich in Kontakt mit den Behörden aus anderen Gemeinden. Zudem kennt der Naturwissenschafter Land und Leute im Glarner Hinterland aus seiner Tätigkeit als Präsident der Naturforschenden Gesellschaft des Kantons Glarus, als Vorstandsmitglied der Glarner Bienenfreunde und aus eigener Forschungstätigkeit.

Mathias Zopfi, Engi, ist ein Vertreter der jüngeren Generation, hat aber ebenfalls schon ein beträchtliches Mass an politischer Erfahrung, ist er doch seit fünf Jahren Sekretär der Glarner Grünen. Was ihn für das Gemeinderatsamt prädestiniert, ist seine Arbeit in den kantonalen und kommunalen Arbeitsgruppen, welche die Behördenorganisation der neuen Gemeinden vorbereiteten. Die Ausgestaltung des grossen Gemeinderates in Glarus Süd fusst auf einer Idee von Mathias Zopfi.

Beide grünen Kandidaten bewerben sich um ein Amt mit einem 15-%-Pensum und würden im Fall einer Wahl ihre berufliche Anstellung entsprechend anpassen.

Die Grünen glauben, dass sie mit diesen beiden ausgewiesenen Kandidaten in der Exekutive angemessen vertreten wären.