Hautnah bei den Rettern

Am nächsten Samstag, 13. Juli 2013, erfahren die Besucher auf dem Grotzenbüel mehr über die Rega und den SAC-Rettungsdienst.




Wenn eine Notrufmeldung bei der Rega oder beim lokalen SAC-Rettungsobmann erfolgt, muss schnell gehandelt werden. Dank der effizienten Kommunikation zwischen SAC-Retter und Mitarbeiter der Rega sind sie rasch beim Unfallort. Je nach geografischem Gelände rettet man am Boden. Ist der Unfallort in unwegsamem Gelände, kommen die Helilonglineretter zum Einsatz und die Bergung erfolgt aus der Luft.

Am Samstag ab 10.00 Uhr wird der Rega-Helikopter von Mollis mit der ganzen Rettungscrew auf den Grotzenbüel in Braunwald verlegt. Im Bergrestaurant Chämistube, wo feine Menüs angeboten werden, gibt es eine Ausstellung zum Rettungswesen. Zudem kann man den Rega-Film anschauen. Die ganze Rettungscrew der Rega steht für Fragen zur Verfügung. Zur gleichen Zeit – etwas entfernter vom Bergrestaurant – erfolgt die Demonstration mit Übungen und Spaltenrettung durch die SAC-Rettungskolonne Glarus Süd.

Weitere Informationen und Tischreservation: Bergrestaurant Chämistube, Telefon 055 643 35 28, E-Mail: [email protected] oder Tourismusbüro Braunwald, Telefon 055 653 65 65, E-Mail: [email protected].