Helvetia Nordic Trophy in Riedern – 300 waren am Start

Bei nahezu idealen Bedingungen konnte am Sonntag in Riedern die Helvetia Nordic Trophy der Schweizer Nachwuchs-Langläufer durchgeführt werden. Wetter, Schnee und Organisation durch den SC Riedern waren perfekt.



Das Leistungsniveau der jungen Athletinnen und Athleten der Altersgruppen U10 bis U16 war erfreulich hoch. Talente und mögliche Nachfolger von Dario Cologna oder Nathalie von Siebenthal sind vorhanden. Erfreulich war dabei, dass einige jungen Glarnerinnen und Glarner mit zu den Besten gehörten. So wurde Silja Feldmann Fünfte bei den U12, Yannick Bässler in gleichen Altersgruppe ebenfalls Fünfter und Silvan Hauser bei den U14 Siebter und schliesslich Peter Hiernickel Zwölfter bei den U16 und das bei qualitativ und quantitativ grosser Konkurrenz. Die Sieger der einzelnen Kategorien stammen aus den traditionell starken Langlaufclubs aus der ganzen Schweiz. Auffallend war, dass wegen der unterschiedlichen körperlichen Entwicklung zum Teil grosse Leistungsunterschiede festzustellen sind, die sich jedoch später ausgleichen werden.

Der SC Riedern mit OK-Präsident Alex Weder an der Spitze darf stolz sein, im Rahmen seines 75-Jahr-Jubiläums sich so erfolgreich für den Langlaufsport engagiert zu haben.