Hunold bereits wieder international an der Spitze

Beim Junioren-Alpencup im französischen Chambéry holte Patrick Hunold mehrere Podestplätze.




Die Erfolgswelle des Mollisers scheint nicht abzureissen. Patrick Hunold hält seine Form auf konstant hohem Niveau. Vor allem ist der Nachwuchssportler der Sportschützen Glarnerland ein Finalschütze par excellence. Wenn er sich im Vorprogramm in den Final schiessen kann, dann ist er ein gefährlicher Gegner für seine Konkurrenz.

Erste Medaille mit dem Team


So blieb er seiner Linie auch in Frankreich treu. Wenn nicht im Luftgewehr oder im Dreistellungsmatch, dann aber im Liegend. In irgendeiner Disziplin schlägt der 16-Jährige beinahe immer zu. Im zur Schweiz nahegelegenen Chambéry konnte er mit dem Luftgewehr mit 608,4 Punkten nicht ganz mit der Spitze mithalten, woraus der 14. Rang resultierte. Auch über 3x40 Schuss mit dem Kleinkalibergewehr verpasste er den Finaleinzug, wenn auch nur knapp. Mit 1145 (380 kniend / 396 liegend / 369 stehend) Punkten schoss er zwar ein sehr gutes Resultat, doch reichte dies nur für den 10. Schlussrang. Mit dem Team schoss er sich auf den zweiten Rang hinter Deutschland und holte so die erste Medaille.

Ein Highlight auf Sicher


Noch ohne Einzelmedaille startete Hunold in den Liegendmatch. Dort lief er zur Hochform auf. Mit 621,0 Punkten schoss er sich im Vorprogramm auf den 4. Rang und qualifizierte sich für den Final. Im Final griff der Molliser an und duellierte sich am Schluss nur noch mit dem Franzosen Alexandre Georget. Die Spannung blieb bis zum letzten Schuss. Letztendlich trennten die beiden Nachwuchssportler gerade mal 0,6 Punkte, welche zugunsten des Schweizers gingen. Hunold gewann den Liegendmatch verdient mit 206,8 Ringen. Nebst dem Einzeltitel gewannen die Schweizer auch gleich noch die Nationenwertung mit dem Team.

Resultate:

Luftgewehr; Einzel:
1. Giuseppe Capano Pio ITA, 205,2 (616,3). 2. Lorenzo Bacci ITA, 203,4 (618,2). 3. André Link GER, 182,5 (619,0). Ferner: 6. Sandro Greuter SUI, 119,7 (618,7). 14. Patrick Hunold SUI, 608,4. 15. Jan Hollenweger SUI, 607,9. Total: 17 Teilnehmer.

Luftgewehr; Team:
1. Italien 1858,4. 2. Frankreich 1846,0. 3. Deutschland 1844,7. Ferner: 4. Schweiz 1835,0. Total: 5 Teams.

Dreistellungsmatch; Einzel:
1. André Link GER, 459,0 (1172). 2. Alexandre Georget FRA, 451,5 (1157). 3. Lorenzo Bacci ITA, 437,9 (1151). Ferner: 4. Jan Hollenweger SUI, 426,9 (1154). 6. Sandro Greuter SUI, 402,3 (1164). 10. Patrick Hunold SUI, 1145. Total: 18 Teilnehmer.

Dreistellungsmatch; Team:

1. Deutschland 3471. 2. Schweiz 3463. 3. Frankreich 3456. Total: 5 Teams.

Liegendmatch; Einzel:
1. Patrick Hunold SUI, 206,8 (621,0). 2. Alexandre Georget FRA, 206,2 (623,2). 3. André Link GER, 185,9 (623,5). Ferner: 4. Sandro Greuter SUI, 164,1 (625,2). 6. Jan Hollenweger SUI, 121,9 (618,5). Total: 18 Teilnehmer.