Hauptversammlung TV Näfels: Ein gelungenes Jahr 2018

In gewohnter Manier begrüsste Präsident Davide Zingale die 45 anwesenden Turner und Gäste zur 133. HV des TV Näfels. Eröffnet wurde diese nach einem wunderbaren Menü im Restaurant Schützenhof mit dem Turnerlied.



Die 39 Stimmberechtigten hörten bei den Mutationen, dass der Verein neu 96 Mitglieder zählt. In luftiger Höhe im Flugzeug und auf dem Rückweg aus den Flitterwochen entstand Daves Jahresbericht, wie er einleitend erzählte. Bei seinem Rückblick blickte er zurück auf die tollen Anlässe, welche im letzten Jahr durchgeführt wurden, speziell aber auf die Fahnenweihe, welche im vergangenen Mai stattgefunden hatte. Im Ausblick kam der Präsident auf den grössten Anlass, welcher der Verein 2019 organisiert, zu sprechen: Zusammen mit dem TnV Näfels führt man die STV Meisterschaft Pendelstafetten 2019 in Glarus durch. Ebenfalls schaute Dave noch ein wenig weiter in die Zukunft, und verkündete dabei, dass dies seine letzte HV als Präsident sein wird, dies nach neun Jahren im Amt.

Sportlicher Rück- und Ausblick

Für die Zusammenfassung der sportlichen Ereignisse war TK-Chef Ralph Kummer zuständig. In seinem Bericht blickte er dabei auf einen erfolgreichen GLA-BÜ Skitag in Grüsch zurück und kam dann schnell auf die Wintermeisterschaften der Volleyballer und Unihockeyspieler zu sprechen. Beide agierten im letzten Jahr ein wenig unglücklich und konnten an den jeweiligen Schlussrunden «nur» den 4. Platz belegen. Das zweite Volleyballteam hatte sich nach einer enttäuschenden Saison frisch aufgestellt und konnte sich neu finden, was zu grossen Fortschritten führte.

An zwei Turnfesten stand der TV Näfels 2018 im Einsatz. Beim ersten in Münchenbuchsee resultierten bereits am Freitagabend im Volleyball der vierte und im Unihockey gar der zweite Platz. Die Leistungen am Samstag im Vereinswettkampf liessen dann jedoch zu wünschen übrig: 24,63 die Schlussnote.

Zwei Wochen später stand dann das zweite Turnfest an. Mit einem wirklich tollen und als Team geschlossenen Auftritt konnte eine Turnfestnote von 25,92 erreicht werden, dies in der zweiten Stärkeklasse. Ein Resultat, auf welches sich aufbauen und für die ETF Saison hoffen lässt.

Weitere sportliche Ereignisse wie die Fussballgrümpis in Sigriswil (3. Platz) und Netstal (1. Platz) sorgten ebenfalls für Freude. Weniger gut war der Stafettenabend: Das erste Mal seit zehn Jahren schaffte es der TV Näfels nicht aufs Podest. Ralph verdankte dabei die Zusammenarbeit mit dem Vorstand, sowie aber vor allem seinen TK-Kollegen, die in ihren jeweiligen Ressorts grossartige Leistungen vollbringen.

Gesunde Kasse, neue Vorstandsmitglieder und Ja zum TF 2022

Der Bericht von (noch-)Kassier Ruedi Hauser liess einmal mehr keine Fragen aufkommen. Durch seine exakte und saubere Arbeit wurde der Jahresabschluss als gut befunden. Auch bei der Jugi scheint das meiste rund zu laufen: Das neue Leiterteam rund um Jugi-Hauptleiter Heinz Landolt macht einen engagierten und tollen Job, wie dieser in seinem Jahresbericht erwähnte.

Bei den Wahlen gab es im Vorstand einige Wechsel: Thomas Landolt, welcher bis anhin als Beisitzer amtete, trat aus dem Vorstand zurück. Der Job des Beisitzers übernimmt sein Namensvetter, Thomas Landolt, welcher das Amt des Materialwarts hatte. Jenes Amt wird neu durch den frisch gewählten Stephan Felder ausgeführt. Ebenfalls in den Vorstand gewählt wurde Romano Hauser. Er wird als Kassier ins Geschehen eingreifen. Ruedi Hauser wird ihn dabei in die Materie einarbeiten, bevor dieser dann, wie auch Thomas Landolt, den Vorstand zur HV 2020 verlassen wird. Zum Turner des Jahres wurde Jan Stucki gekürt, welcher im vergangenen Jahr einmal mehr einen unermüdlichen Einsatz für den Verein an den Tag legte.

Einstimmig hat sich der TV Näfels für das Turnfest 2022 in Glarus Nord ausgesprochen. Diesen Punkt in die HV mit einzubinden, wurde an der Abgeordneten-Versammlung des GLTV 2017, durch das OK des Turnfests verlangt. Mit der Zustimmung verpflichtet sich der TV Näfels nun, sich aktiv am Anlass zu beteiligen.

Der TV Näfels ist auf einem guten Pfad. Das 2019 wird viel Neues mit sich bringen. Neue und alte Kräfte werden dabei vereint den Weg Richtung ETF und darüber hinaus in Angriff nehmen und Gutes schaffen.

Und weil des Turners Herz nie genug davon kriegen kann, wurde die 133. HV des TV Näfels wie gewohnt mit dem Turnerlied geschlossen.