«Ihr habt kein Problem, die Hände schmutzig zu machen»

Letzte Woche feierten die Maurer und Baupraktiker ihre Diplomfeier. Heinz Zweifel betonte, dass die jungen Männer wichtige Kompetenzen erhalten haben.




«Auch wenn ihr es nicht gedacht habt, die Zeit mit euch hat uns Spass gemacht», betonte Heinz Zweifel, Leiter des Maurerzentrums Ziegelbrücke, bei der Diplomfeier der Maurer und Baupraktiker am letzten Freitag in der Mensa der Berufsschule Ziegelbrücke. Er sei zudem stolz, dass sie diese anspruchsvolle Zeit so gut überstanden haben. «Sie haben gute harte Arbeit bei jeder Witterung geleistet.» Und hätten so Tugenden gelernt, die ihnen nicht nur als Maurer oder Baupraktiker zugutekommen werden. «So gute Mitarbeiter sind überall sehr gesucht.»

Im Anschluss erhielten 51 Maurer und 7 Baupraktiker ihr Diplom, ein Sackmesser und eine Rose. «Geben Sie diese dem Menschen, der in den letzten Jahren am meisten für Sie da war. Ob das Ihre Mutter oder Ihre Freundin ist, müssen Sie selber entscheiden.»

In einen eidgenössischen Rang haben es mit einer Note von 5,3 Yanick Büsser, Michael Schuler und Martin Vetsch geschafft. Zusätzliche Gruppensieger wurden prämiert: Martin Vetsch als Baupraktiker, Roger Boos Zusatzlehre Maurer, Yanis Nouri als Bester aus der Region Glarnerland, Tobias Kirschbaumer als Bester der Region Sargans-Werdenberg sowie Yanick Büsser als Bester der Region Gaster-March-Höfe.