International Rhodes Grand Prix (UCI 1.2) – Colin Stüssi mit 10. Rang

Das Team Vorarlberg Santic weilt seit Freitag auf der Insel Rhodes (Griechenland). Am Sonntag stand das erste Rennen der Saison 2020 auf dem Programm. Ein Strassenrennen über 186 Kilometer von Rhodes um die ganze Insel zurück nach Rhodes.



Dabei fuhren die 155 Fahrer auf den 186 Kilometern 1684 Höhenmeter. Die Fahrer vom Team Vorarlberg Santic um Colin Stüssi waren im Fahrerfeld das auffälligste Team, so attackierten sie bei jeder sich bietenden Möglichkeit, vor allem in den Anstiegen setzten Stüssi und Teamkolleg Thalmann voll auf Angriff, da aber die letzten 25 Kilometer flach waren, konnte immer wieder Fahrer aufschliessen, sodass nach 186 Kilometer 64 Fahrer um den Sieg sprinteten. Colin Stüssi, der hart ausgefahrene Rennen, wo kleinere Gruppen um den Sieg sprinten bevorzugt, schlug sich aber beachtlich. So sprintete Colin Stüssi auf den 10. Schlussrang und hatte somit einen guten Start in die neue Saison, auch mit der Gewissheit, dass die Form stimmt, dies vor allem an den Anstiegen. 

Am Freitag folgt dann die 3-tägige Rundfahrt, Tour of Rhodes, die und Rundfahrt, die Stüssi 2017 bereits einmal gewinnen konnte.