Jagdhunde-Ausbildung und Beitrag des Jägers bei der Nachsuche

Was lange währt, wird endlich gut» dürfen die Glarner Jägerinnen und Jäger nach einer längeren Pause wegen dem Corona-Virus erfreut feststellen. Doch das Warten und die strikte Einhaltung der Verordnungen und Vorgaben des Bundesrates und des BAG haben sich gelohnt. Mit Freude und Zuversicht bereiten sich die Glarner Nimrode auf die bald beginnende Jagdsaison 2020 vor.



So auch der GLJV-Vorstand mit Präsident Fritz Stüssi an der Spitze, die mit den Themen «Die Ausbildung des Jagdhundes im Schwarzwildgatter Elgg» und «Der Beitrag es Jägers bei der Nachsuche» für einen hochinteressanten, spannenden und vor allem lehrreichen Weiterbildungsabend im Brauereigasthof Adler in Schwanden garantieren. Pünktlich um 19.30 Uhr beginnen die Referate mit den beiden kompetenten Referenten Jean A. Vuilleumier, Präsident des Schwarzwild-Gewöhnungsgatter (SWGG) und unserem im Nachsuchewesen sehr erfahrenen Glarner Wildhüter Samuel Gantner.

Jagdhunde-Ausbildungsstätte in Elgg

Das Schwarzwild-Gewöhnungsgatter in Elgg ist ein nationales Projekt, das unter Mitarbeit des Bundesamtes für Umwelt (BAFU), der Jagd und Fischereiverwalterkonferenz (JFK), der Jagdverwaltung des Kantons Zürich, der Arbeitsgemeinschaft für die Jagdhunde (AGJ) sowie der Kompetenzgruppe Schwarzwildgatter Schweiz realisiert wurde. Das SWGG ist eine Ausbildungsstätte für Jagdhunde, die auf der Jagd und für die Nachsuche auf Wildschweine eingesetzt werden. In ihm lernen die Hundeführer mit ihren Hunden unter fachkundiger Begleitung den zielgerichteten Umgang mit Schwarzwild in genau abgesteckten Ausbildungsschritten. Beim zweiten Thema geht es um den Beitrag des Jägers bei der Nachsuche. Kein geringerer als unser Glarner Wildhüter Sämi Gantner widmet sich diesem für Jäger essentiell wichtigen Thema. Der Vorstand des Glarner Jagdvereins freut sich deshalb auf einen Grossaufmarsch aller Glarner Jägerinnen und Jäger sowie Jagdinteressierte und verspricht gleichzeitig, dass die aktuellen Hygiene- und Verhaltensregeln im Zusammenhang mit dem Corona-Virus eingehalten werden können.