Jenny Fabrics AG stellt den Betrieb definitiv per 31.8.2020 ein

Wie wir Sie am 28. April 2020 informiert haben, beabsichtigt der Verwaltungsrat der Jenny Fabrics AG den Betrieb stillzulegen. Inzwischen konnte das gesetzlich vorgeschriebene Konsultationsverfahren mit der Arbeitnehmervertretung abgeschlossen werden.



Die Arbeitnehmervertretung hat verschiedene Vorschläge eingebracht, die von der Geschäftsleitung und dem Verwaltungsrat eingehend geprüft wurden. Leider bieten auch diese Vorschläge keine nachhaltige Basis für einen ökonomisch sinnvollen Weiterbetrieb der Jenny Fabrics AG. Der Verwaltungsrat hat daher beschlossen, den Betrieb der Jenny Fabrics AG definitiv per 31.8.2020 einzustellen. Es handelt sich dabei um einen geordneten Ausstieg. Man bedauert diesen Entscheid ausserordentlich, da sich gerade auch in den letzten 3 Wochen die grosse Verbundenheit der Mitarbeitenden mit der Firma gezeigt hat. Leider konnte auch der grosse Einsatz der Arbeitnehmenden und die vielen Investitionen in neue Geschäftsfelder die Abwärtsspirale am Markt nicht stoppen. 

Somit muss bis Ende Mai allen 96 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jenny Fabrics AG gekündigt werden. In den nächsten Wochen wird zudem mit der Arbeitnehmervertretung ein Sozialplan ausgearbeitet. Es liegt der Eigentümerschaft viel daran, die Mitarbeiter korrekt zu verabschieden. 

Nicht betroffen sind die übrigen Geschäftsbereiche der Jenny Unternehmungen, die Fritz + Caspar Jenny AG, Immosupport by Fritz + Caspar Jenny AG und die Ziegelbrücke Energie AG. Es werden am Standort Niederurnen weiterhin 35 Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. 

Die Belegschaft, die Behörden der Gemeinde und des Kantons, der Branchenverband Swiss Textiles und die Lokalmedien wurden über den definitiven Entscheid informiert.