Jodelklub Glärnisch Glarus

Präsidentin Sandra Bühler leitete die Hauptversammlung speditiv, zügig und sehr angenehm. Bei der Begrüssung konnte sie 16 Aktive, 4 Ehren- und 2 Freimitglieder sowie Revisor Martin Leutenegger und die Trachtenmutter Margrith Figi begrüssen. Arbeitsbedingt, krankheitshalber sowie wegen Spitalaufenthalt mussten sich 4 Aktivmitglieder entschuldigen.




Leider hatten wir auch einen Todesfall zu beklagen, Hans Feldmann, ein Urgestein im Jodelklub Glärnisch und grosser Schaffer, hat uns für immer verlassen, wir vermissen ihn sehr. Am 7. Juli haben wir mit einer Delegation Fahnenschwinger, den Familienangehörigen und einer grossen Trauergemeinde in der Stadtkirche Abschied genommen.

In ihrem 1. Jahresbericht konnte Präsidentin Sandra Bühler auf einige sehr erfreuliche Events zurückblicken. Wahlfeier von Regierungsrat Kaspar Becker, sein Grossvater Ruedi Feldmann war Gründungsmitglied vom Jodelklub Glärnisch. Die Aktivmitglieder Balz Feldmann, Friedrich Bühler und Markus Baumer konnten runde Geburtstage feiern sowie Hermann Noser, Ehrenpräsident, konnte für 50 Jahre geehrt werden. Weiter folgte die Mitwirkung am Landsgemeinde-Gottesdienst in der Stadtkirche; die Einladung zur CD-Taufe der Glarner Kultband Rämlers. Gerne sind wir der Einladung des Trachtenvereins Alpenrose Peiting zum Lechgau-Trachtenfest gefolgt. Es sind immer fröhliche Auftritte in Oberbayern. Der Höhepunkt des Vereinsjahres war sicher wieder das Konzert «Bi üs im Glarnerland» in der vollbesetzten Stadtkirche, unter der Mitwirkung der Zithergruppe Glarner Unterland und der KrainerTonic mit Werner Oertli. Die Gesamtleitung hatte wieder unser Ehrendirigent Willy Walter inne. Auch der Einladung vom Jodelklub Maiglöggli Lachen zum 60-Jahr-Jubiläum sind wir gerne gefolgt. Die Wetterprognosen für den Weihnachtsmarkt vom 7. bis 9. Dezember klangen nicht verheissungsvoll. Am Sonntag musste der Markt wegen Sturmwarnung abgebrochen werden. Abgeschlossen wurde das 66. Vereinsjahr mit dem Auftritt an der Weihnachtsfeier im Altersheim Letz in Näfels.

Unser Ehrendirigent Willy Walter begann seinen Jahresbericht mit den Worten «Zyt gat verby, so schnäll verby, scho wieder isch es geschter gsy» aus einem Lied von seinem Sohn Christoph Walter. Mit den Leistungen vom Klub sei er zufrieden. Er lobte unseren Einsatz am Kirchenkonzert, das hervorragend gelungen sei und auch vonseiten des Publikums viel Lob einbrachte. Seine grösste Sorge sei einen Nachfolger zu finden, da er sich unbedingt entlasten müsse. Es zeichne sich aber eine gangbare Lösung ab. «Drum gnüss dä Tag, jedä Momänt. S’isch das wo blibt bi jedem Mänsch bis a sis Änd!»

Die Traktanden wurden zügig abgewickelt. Der Kassier konnte einen kleineren Vorschlag präsentieren. Der Passivbeitrag wird um 2 Franken auf 20 Franken erhöht. Albert Iten ist als Aktuar zurückgetreten. Als neuer Aktuar wurde Ueli Zweifel in den Vorstand und Silvia Bürgi als Vize-Dirigentin gewählt. Alle übrigen Chargen wurden wieder bestätigt. 2 neue Aktivmitglieder konnten während des Jahres in den Klub aufgenommen werden. Bruno Dürmüller, seit 18 Jahren Kassier, und Toni Gisler, beide seit 20 Jahren im «Glärnisch», wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Bei total 59 Auftritten und Proben haben Sandra Bühler, Res Vogel und Ernst Linder nur 1-mal gefehlt.

Die Klubmitglieder beschliessen einstimmig das Kirchenkonzert am Samstag, 16. November 2019, in der reformierten Kirche Mollis und am Sonntag, 17. November 2019, in der Stadtkirche Glarus durchzuführen, um dem Platzmangel zu begegnen. Weitere Höhepunkte im Tätigkeitsprogramm sind der Altersheimsonntag, Landsgemeinde-Gottesdienst und der Weihnachtsmarkt in Glarus. Am NOSJV Jodlerfest in Winterthur wird der Jodelklub Glärnisch Glarus nicht teilnehmen. Unser Revisor Martin Leutenegger, Bankpräsident, freut sich, dass der Jodelklub Glärnisch an der Generalversammlung der Glarner Kantonalbank im sgu in Näfels auftritt.

Die Hauptversammlung wurde wie üblich mit einem Jodellied eröffnet und abgeschlossen. Vorgängig der Hauptversammlung genossen wir ein sehr feines Nachtessen aus der Küche des Brauereigasthofs Adler in Schwanden.

Der Jodelklub Glärnisch Glarus würde sich über neue Sänger sehr freuen, vor allem in den Stimmen 2. Tenor und Bass. Wir proben jeden Donnerstag, ab 20.00 Uhr, im Säli der Alterssiedlung beim Volksgarten Glarus. Wir laden dich unverbindlich zu Schnupperproben ein oder melde dich bei der Präsidentin Sandra Bühler unter 079 655 14 91.