Judo vor dem Frühstück

Bei schönstem Wetter organisierte der Judoclub Yawara Glarnerland sein 16. Trainingslager unter der Leitung von Mimmo und Raphael Nicoletti zum zwölften Mal in Balsthal.




Die 15 teilnehmenden Judokas im Alter von 8 bis 18 Jahren trafen sich jeden Morgen um sieben Uhr zum ersten technischen Training mit Trainer Mimmo Nicoletti oder zum Lauftraining mit Trainer Raphael Nicoletti.
Nach dieser einstündigen Lektion wurde vom Küchenteam Claudia Nicoletti und Patrice Decailloz zu einem reichhaltigen Frühstücksbuffet geladen.

Keine Langeweile

Nach einer einstündigen Pause bat Trainer Mimmo erneut auf die Matten. Eifrig wurde für die Gürtelprüfung geübt, welche sich vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Ziel gesetzt hatten. Nach dem Mittag war während zweier Stunden Spiel und Spass angesagt. Boccia, Bräteln auf der Ruine Neu-Falkenstein, Spiel- und Spass-Olympiade sowie Bowlen im Bowlingcenter Balsthal liessen keinen Hauch von Langeweile aufkommen.

Vier neue Gurtträger

Die Zeit verging im Flug und der mit Spannung erwartete Prüfungstag stand vor der Tür.
Drei Knaben und ein Mädchen legten innerhalb von zwei Stunden eine tadellose Prüfung ab.

Der Orangegürtel-Kandidat, Ramon Heussi, die Halbgrüngürtel-Kandidaten, Marco Heussi und Levi Kamm sowie die Grüngürtel-Kandidatin, Anika van Enschot, durften sich sichtlich stolz den neuen Obi (Gürtel) vom Trainer umbinden lassen.