Jugendturnfest in Schwanden: Wetter gut – Stimmung gut

Der TV Haslen und der Glarner Turnverband sorgten für eine umsichtige Organisation des Jugendturnfests mit rund 520 Kindern auf den Anlagen im Wyden in Schwanden. Dass das Wetter mitspielte, trug einiges zur allgemein guten Stimmung bei.



Geräteturnen am Samstag

140 junge Turnerinnen und Turner massen sich am Samstag beim Gerätewettkampf in der Sporthalle in Schwanden. Lukas Dürst sorgte zusammen mit den Punkterichtern und den Helferinnen und Helfern für eine gute Organisation des gesamten Anlasses. Die Sporthalle erwies sich erneut als idealer Austragungsort. Dominiert wurde der Wettkampf punktemässig von den auswärtigen Turnerinnen und Turnern aus Rehetobel und Kaltbrunn. Aus dem Verband waren der TV Haslen und der TV Glarus a.S. dabei, deren zeitlicher Aufwand für das Geräteturnen nicht vergleichbar ist. Wesentlich mehr Mädchen als Knaben nahmen teil.

Alle waren Sieger

Beim Gruppenwettkampf vom Sonntagmorgen, der in zwei Alterskategorien ausgetragen wurde, ging es darum, für seine Riege möglichst viele Punkte zu erreichen. Dafür war der Einsatz aller Kinder gross. Traditionell setzten sich die starken Jugendriegen durch, die seit Jahren schon an der Spitze lagen. Aber das Mitmachen war für die meisten wichtiger als das unbedingte Gewinnen. Das ist auch der Sinn des Jugendturnfests.

Höhepunkte

Zum stimmungsmässigen Höhepunkt wurden die Américaine und der Finallauf der schnellsten Jugendriegler. Bei der Américaine spielte neben der Schnelligkeit auch die Geschicklichkeit eine grosse Rolle, und auch etwas Glück. Beim Schnellsten Jugendriegler gab es einige, die ihre Kategorie klar dominierten, es gab aber auch äusserst knappe Entscheidungen. Jedenfalls freuten sich die zahlreich aufmarschierten Zuschauer an unserem Turnernachwuchs.