Junge Grünliberale Kanton Glarus gegründet

Die Grünliberalen Kanton Glarus machen den nächsten Schritt – letzten Freitag wurde die kantonale Jungpartei gegründet. Die JGLP Kanton Glarus hat auch schon verschiedene Themengebiete ausgearbeitet: unter anderem werden sie sich für mehr Recycling, weniger Littering und eine bessere Bildung im Bereich Politik und Digitalisierung einsetzen.




Niels Scheunemann (Präsident), Jonas Ferndriger (Vizpepräsident), Tatjana Mika (Event-Managerin) und Stefan Schuler (Kassier) bilden den Vorstand der neu gegründeten Partei. «Wir bieten einen ganz einfachen Einstieg in die Politik, ohne trockene Versammlungen, dafür mit Events, die Spass machen, aber trotzdem den Kanton bewegen», sagt Präsident Niels Scheunemann. «Wir brauchen junge und engagierte Leute, um unseren Kanton vorwärts zu bringen – wir freuen uns, uns für den Kanton Glarus und für uns Junge einzusetzen», ergänzt Tatjana Mika.

Verschiedene Themenbereiche wurden an der Gründung schon diskutiert. Unter anderem werden sich die Jungen Grünliberalen für ein besseres Recycling-System und weniger Littering einsetzen. Dazu wird der «Anti-Littering-Day» eingeführt – wo wir die Glarner Wiesen und Parks vom Littering-Abfall befreien und damit aufzeigen werden, wie viel Abfall im Kanton liegen gelassen wird. Gleichzeitig werden wir aber auch Massnahmen aufzeigen, wie wir das Littering im Kanton Glarus eindämmen können. Weiter ist auch die Bildung für uns als Jungpartei ein zentrales Thema – vor allem die politische Bildung kommt zu kurz. Wir wollen mehr und konkrete politische Bildung in unseren Schulen. Dafür werden wir uns einsetzen.

Alle, die sich ebenfalls in einer lockeren und ungezwungenen Umgebung für die Zukunft engagieren möchten, sind herzlich eingeladen mitzumachen oder mal vorbeizuschauen. Mehr Informationen findet ihr auch unter www.glarus.jungegrunliberale.ch. Wir freuen uns auf dich!