Jungfreisinnige unterstützen Andrea Bettiga

Die Glarner Jungfreisinnigen beschlossen an ihrer Hauptversammlung einstimmig Dr. Andrea Bettiga-Schiesser für die Wahl in den Regierungsrat zu unterstützen. Der offizielle Kandidat der Freisinnigen verfügt über einen profunden Leistungsausweis und langjährige Führungserfahrung.




Dank seiner betriebswirtschaftlichen Ausbildung und seinen breiten beruflichen Erfahrungen sowohl in KMU wie auch in Grossbetrieben ist der 48jährige Ennendaner für das Amt als Regierungsrat prädestiniert.

Als dreifacher Familienvater hat Andrea Bettiga ein persönliches Interesse an einer zukunftsgerichteten und nachhaltigen Entwicklung unseres Kantons. Andrea Bettigas Schwerpunkte Bildung, Mobilität und attraktive wirtschaftliche Rahmenbedingungen decken sich mit den politischen Zielsetzungen der Jungfreisinnigen. Als wählerstärkste Partei im Kanton Glarus hat die FDP Anrecht auf den zweiten Regierungssitz. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die SVP mit dem Ratschreiber bereits den inoffiziellen sechsten Regierungsrat stellt. Die Jungfreisinnigen sind überzeugt am 6. April mit Andrea Bettiga einen engagierten, willensstarken und fähigen Regierungsratskandidaten zu unterstützen.