Jungschützen-Gruppenmeisterschaftsfinal 2019: SG Ennenda sackstark

Beim diesjährigen Gruppenmeisterschaftsfinal der Jungschützen und Jugendlichen über 300 Meter gab es kein Vorbeikommen am SG Ennenda. Sowohl bei den Jungschützen als auch bei den Nachwuchsschützen gingen die Goldmedaillen an die Wettkämpfer der SG Ennenda. Diese werden am Schweizerischen Final die Glarner Fahnen vertreten dürfen.




In der Schiessanlage Feldbach in Mollis traten 8 Gruppen bei den Jungschützen (bestehend aus je 4 Schützen) und 4 Gruppen bei den Jugendlichen (bestehend aus je 3 Schützen) zum Wettkampf an. Dieser bestand aus zwei Durchgängen à je 10 Schüsse auf die 10er-Scheibe. Schon beim ersten Wettkampfsteil schockte die Gruppe SG Ennenda 1 ihre Konkurrenz. Mit 357 Punkten liessen Cindy Horner (94 Pkt.), Florian Fischli (93) Michael Weber (88) und Sean Angel (82) keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem tollen Freitagabend das Sagen hat. SV Nieder-/Oberurnen 1 mit 334 Zählern und Bilten Schützenverein (332) verloren bereits 23 und mehr Punkte. Nidfurn FSV schoss 322 Punkte und konnte sich als einziges Team mit einer starken Schlussrunde noch Hoffnungen auf eine Medaille machen. Ennenda SG 1 liess aber nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit sehr guten 363 Punkten den Glarner Meistertitel der Jungschützen. Damit qualifizierten sich das Team aus Ennenda für den Schweizerischen Gruppenmeisterfinal in Emmen.

Für die Glarner Unterländer Schützen von Nieder-/Oberurnen 1 (353 Pkt.) und Bilten FS (315 Pkt.) änderte sich nichts mehr. Sie blieben auf ihren Podestplätzen und erhielten Silber und Bronze.

Starke Einzelleistungen

Das Tageshöchstresultat lieferte Michael Weber mit 95 Zählern vor Cindy Horner und Florian Fischli (je 94) alle vom Jungschützenkurs der SG Ennenda. Mit dieser Form kann sich Ennenda berechtigte Hoffnungen machen, endlich wieder einmal eine Medaille an einem Schweizerischen Final ins Glarnerland zu holen.

Jugendliche

Ennenda SG 1 heisst auch das Siegerteam bei den Jugendlichen bis 14 Jahre. Andreas Fischli (68+91 Pkt.), Joel Schiesser (82+78) und Noah Schlatter (90+68) holten sich mit einem Gesamtskore von 477 Zählern souverän den Glarner Meistertitel der JJ. Ganze 38 Punkte und mehr liessen sie die restlichen drei Gruppen hinter sich. Elm SV 1 mit Andrea Gisler, Remo Schuler und Jan Stadler holte sich Silber (439 Pkt.) vor Ennenda SG 2 (433) die mit Joel Nef, Kerim Temizmermer und Curdin Trümpi antraten. Ennenda SG 3 mit Eric Vogel, Andreas Baranyi und Moritz Althaus blieb mit 428 Ringen der undankbare 4. Schlussrang.  

Ein Dank gilt den Schützen Mollis für die Durchführung und den Jungschützenleitern für die Arbeit mit dem Schützennachwuchs!

Ranglisten sind unter www.gl

Aus den Ranglisten:

Jungschützen GM Final:

  1. Ennenda SG 1, 720 Pkt. (357+363 Pkt.), 2. SV Nieder-/Oberurnen 1 687 Pkt. (334+354); 3. Bilten 1 647 Pkt. (332+315), 4. Nidfurn FSV 640 Pkt. (322+318), 5. Ennenda SG 2 640 Pkt. (312+328), 6. Elm SV 1 631 Pkt. (306+325), 7. Kerenzen SV 1 595 Pkt. (291+304), 8. Niederurnen Standschützen 528 Pkt. (252+276).

Nachwuchsschützen GM Final:

  1. Ennenda SG 1 477 Pkt. (240+237), 2. Elm SV 1 439 Pkt. (220+219), 3. Nieder-/Oberurnen SV 1 433 Pkt. (201+232), 4. Ennenda SG 3 428 Pkt. (214+214).