Junioren kommen dem Vorjahresniveau näher

Glarner Drittligisten verlieren in der 2. Runde der Luftgewehr-Mannschaftsmeisterschaft mit nur einem Punkt Differenz. Die Junioren steigerten sich und belegen Rang 2.



Patrick Marburger ist in bestechender Form. (Bild-Archiv)
Patrick Marburger ist in bestechender Form. (Bild-Archiv)

Mit viel Pech oder eben dem fehlenden Quäntchen Glück verlor Glarnerland 3 in der 3. Liga mit nur einem Punkt Unterschied gegen Feld-Meilen 2 – eine unnötige Niederlage, waren sich die Glarner einig. Zwar belegen sie den dritten Zwischenrang, doch wie es scheint, wird sich Feld-Meilen und Cottens-Lussy (2. Rang) in der Tabelle etablieren können. Die Glarner müssen unter Umständen auch auf Schützenhilfe anderer Teams hoffen, wollen sie am Ende wieder an der Tabellenspitze stehen.

Luft nach oben


Dieses Glarner Team hat sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft. Armin Klarer (188), Sabrina Fuchs (187), Sibylle Hunold (183), Jürg Fischli (181), Gina Landolt (180), Markus Landolt (179), Maren Wenger (174) und Marcel Reichmuth (165) weisen noch genügend Reserve aus. Schliesslich stehen Coach Martin Mächler auch diverse Ersatzschützen zur Verfügung, welche mit guten Resultaten auf sich aufmerksam machen und sehnlichst auf ihren Einsatz warten.

Marburger nicht nur ein guter Ersatz


Nach den Abgängen diverser Junioren zur Elite kam die Angst auf, das Juniorenteam könnte nicht mehr an die letztjährigen Erfolge anknüpfen. Das aktuelle Team zeigt, dass dem nicht so ist. Tim Landolt (179), Eric Wenger (188) und Patrick Marburger (195) rutschten nach. Wobei Letzterer bis anhin eine starke Saison zeigt und mehr als nur Ersatz für die Ausgeschiedenen ist. Auch Philipp Landolt und Michael Stapfer (je 191) sowie Julian Bellwald (188) sind weiterhin die Stützpfeiler im Team. Mit 1132 Punkten schossen sie hinter Ebnat-Kappel das zweithöchste Rundenresultat. Damit erreichten sie den zweiten Zwischenrang und sind somit in der Hauptgruppe der besten sechs Teams für die Hauptrunden eingeteilt.

Resultate:

3. Liga Gruppe 11, 2. Runde:
Farvagny 2–Freilos 1406:0. Kölliken–Cottens-Lussy 1351:1426. Glarnerland 3–Feld-Meilen 2 1437:1438. Oberwil i.S.–Wattenwil 1342:1354.

1. Feld-Meilen 2 4 Punkte/2864 Zähler. 2. Cottens-Lussy 4/2863. 3. Glarnerland 3 2/2821. 4. Farvagny 2 2/2778. 5. Wattenwil 2/2697. 6. Kölliken 2/2679. 7. Oberwil i.S. 0/2710.

Junioren 2. Vorrunde:
1. Ebnat-Kappel 1133/2266 Punkte. 2. Glarnerland 1132/2235. 3. Heitenried 1115/2232. 4. LG Nidwalden 1103/2192. 5. Altendorf 1102/2180. 6. Tafers 1 1105/2161.