Kanton Glarus lehnt Fair-Food deutlich ab

Das Stimmvolk des Kantons Glarus hat entschieden: Nein zur Fair-Food-Initiative sowie zur Ernährungsinitiative; dafür ein Ja für den Bundesbeschluss für die Velowege.




Die Ergebnisse aus dem Glarnerland zu den eidgenössischen Abstimmungen liegen vor. Bei einer Stimmbeteiligung von 28,5 Prozent sagt das Glarner Stimmvolk mit 63,0 Prozent Ja zum Bundesbeschluss für die Velowege sowie die Fuss- und Wanderwege.

Keine Chance hatten dagegen die beiden Ernährungsvorlagen. Sowohl die Fair-Food-Initiative mit 67,1 Prozent als auch die Ernährungs-Initiative mit 75 Prozent wurden deutlich abgelehnt.