Kantonaler Helptag in Näfels unter dem Motto «Beach-Party»

Am Samstag, 24. August, trafen sich fünf Helpgruppen, Helpleiter, Samariter/-innen, Helfer und Interessierte zum kantonalen Helptag in Näfels, wo sechs Posten durchlaufen werden konnten.




Nach kurzer Begrüssung durch Yvonne Adank, Karin Lutz und Cinzia Di Leo fing der Postenlauf an. Es gingen sechs Gruppen mit insgesamt 40 Helpis an den Start. Die Jungsamariter kamen aus den Helpgruppen Schwanden, Ennenda, Glarus, Netstal und Näfels.

An den verschiedenen Plausch- und Fachtechnischen Posten wurde viel gelernt und man hatte Spass. Zum Beispiel lernte man, was man alles mit Dreieckstücher verbinden kann, wie man bei Insektenstichen vorgeht oder was bei Verbrennungen zu tun ist. Bei den Plauschposten konnten die Teilnehmenden Wasser transportieren oder Slalom mit dem Trottinett fahren und sich dabei Gegenstände merken. Auch einen Lungentest bei einer selbst gebauten Rampe konnte man ausprobieren.

Leider passte das Motto «Beach-Party» nicht, da das Wetter überhaupt nicht mitspielte, aber die Launen trotzten der Witterung und so hatten alle doch ihren Spass.

Verpflegung


Nach dem Absolvieren der interessant gestalteten Posten, konnten sich die Teilnehmer mit Wienerli und Brot verpflegen. Auch viele verschiedene Kuchen und Torten standen zur Auswahl. Herzlichen Dank den Samariterinnen und Samaritern von Näfels, die hierfür einen Kuchen oder eine Torte gemacht haben.

Highlight Polizeiauto


Während der Verpflegung hatten die Kinder Spass mit Mini-Pingpong oder mit anderen Spielen. Aber vor allem interessant war, dass die Polizei kam und ihr Auto und den damit mitgeführten Materialien vorstellte. Gross und Klein nutzte die Gelegenheit, und es konnte viel gesehen sowie gefragt werden. Auch hier ein herzliches Dankeschön!

Allen Sponsoren, Beteiligten und Helfern ein grosses Danke, es war ein gelungener Tag. Trotz Wetterpech hatten alle Freude und es wurde eifrig mitgemacht und gekämpft.