Kein Glarner Tag in Thun – Kleinkaliber-Matchschützen chancenlos

Die Glarner Matchschützen konnten am Mannschaftsmeisterschaftsfinal des Schweizer Matchschützenverbandes keine Akzente setzen.



Die Wetterverhältnisse gefielen den angereisten Glarner Schützen nicht. Zumindest kamen sie schlechter damit zurecht als ihre Gegner. Die Liegend- wie auch die Glarner Dreistellungsschützen erfuhren vor Matchbeginn eine Änderung in der Aufstellung, da André Eberhard in beiden Disziplinen ausfiel.

Liegend chancenlos

Roman Portmann ersetzte Eberhard beim Liegendmatch. Zusammen mit Rolf Lehmann und Mischa Armati bildete er das Südglarner Trio für die Glarner Matchschützen. Der nördlichste Bewohner dieser drei, Rolf Lehmann, eröffnete den Score. Mit 612,9 Ringen erzielte er zwar nicht das gewünschte Ergebnis, doch war er der Stärkste des Teams. Mischa Armati (609,4) und Roman Portmann (596,5) blieben unter den Erwartungen. Mit 1818,8 Punkten resultierte lediglich Rang 26.

Kein Ding der Unmöglichkeit


Zwar fehlten dem Trio Rolf Lehmann, Roman Portmann und Tim Landolt ziemlich viele Punkte für die Spitze beim Dreistellungsmatch, doch utopisch waren die Leistungen der Spitzenteams dennoch nicht. Rolf Lehmann misslang der Kniendteil mit 365 Ringen. Im Liegendteil fing er sich mit 389 Punkten. Mit den 372 Zählern im Stehendschiessen durfte er zufrieden sein. Lehmann schoss mit 1126 Punkten 23 Ringe mehr als Roman Portmann (370/381/352). Tim Landolt 1065 (323/386/356) vergab einen guten Match bereits im Kniendprogramm. 3294 Punkte reichten nur für Rang 14. Der Sieg ging an die Zürcher mit 3436 Punkten.

Resultate:


Liegendmatch

1. St. Galler Kantonalschützenverband 1860,0. 2. Solothurner Schiesssportverband 1853,5. 3. Luzern Matchschützenvereinigung 1851,9. Ferner: 26. Glarus Matchschützenvereinigung 1818,8. Total: 40 Teams.

Dreistellungsmatch

1. Zürcher Schiesssportverband 3436. 2. Mittelländerschiesssportverband 3424. 3. Solothurner Schiesssportverband 3415. Ferner: 14. Glarus Matchschützenvereinigung 3294. Total: 20 Teams.