Keine Kandidatur von Regierungsrätin Marianne Dürst Benedetti

Die Glarner FDP ist noch immer tief betroffen und traurig über den Tod von Ständerat Pankraz Freitag. Bereits wenige Tage nach der schockierenden Nachricht wird verschiedentlich über die Nachfolge von Freitag als Glarner Ständerat spekuliert. Die Geschäftsleitung der Glarner FDP bedauert diese frühzeitigen Spekulationen. Die Freisinnigen sind gewillt den Ständeratssitz zu verteidigen. Die Partei wird sich aber, auch aus Rücksicht auf die Trauerfamilie, nicht an den Spekulationen über die Nachfolge beteiligen.




Sobald der Regierungsrat den Termin für die Nachfolge-Wahl bekannt gegeben hat, wird sich die Geschäftsleitung der Glarner FDP mit dem Fahrplan über die Nachfolge von Pankraz Freitag beschäftigen. Die FDP ist überzeugt, dass die Freisinnigen frühzeitig eine qualifizierte Persönlichkeit für den Ständerat vorschlagen können. Über das weitere Vorgehen wird die Geschäftsleitung rechtzeitig informieren.

Definitiv nicht für die Nachfolge im Ständerat zur Verfügung stehen wird FDP-Regierungsrätin Marianne Dürst Benedetti, die im kommenden Frühjahr aus der Glarner Regierung zurücktreten wird. Dürst Benedetti teilte diesen Entscheid heute der Partei, aufgrund diverser Medienanfragen, offiziell mit.

Die Trauerfeier für den verstorbenen Stände- und alt Regierungsrat Pankraz Freitag findet am Dienstag, 22. Oktober 2013, um 14.00 Uhr in der Stadtkirche Glarus statt.