Keine Überraschung bei der Glarner «Wolldecken»-Gruppenmeisterschaften

Linthal Auen 1 kann mit einer überragenden Leistung den Meistertitel der Gruppenmeisterschaften A-300 verteidigen. Diesmal erzielten die Auener Schützen in der 3. Hauptrunde in Glarus den entscheidenden Vorsprung. Sie übertrafen die Gegner um acht und mehr Zähler. Die Kälte machte den Schützen ansonsten am meisten zu schaffen.




Am Samstagmorgen sorgten die zwölf besten Glarner Standardgewehr-Gruppen im Feld A für tollen Schiesssport. Die routinierteren Gruppen behalfen sich mit Wolldecken, um die Körper einigermassen gegen die andauernde Kälte zu schützen. Dass man aber auch bei frostigem Wetter treffen kann, demonstrierte Marlies Aebli Bissig (SG Ennenda) und Roland Weiermann (Niederurnen Standschützen), die mit je 195 Zählern das beste Rundenresultat bei knapp 4 Grad Aussentemperatur lieferten.

Den aus der Vorrunde in Schwanden erkämpfte Vorsprung hatte Linthal Feld 1 schon im ersten Umgang in Glarus gegenüber den Auener Kontrahenten verspielt. Den Glarner Meisterpokal war somit bereits für Auen 1 reserviert. Brigitte Ryser-Meier, Ruedi Glarner, Christoph Kamber, Fredi Ronner und Andreas Stüssi durften nach 2012 zum zweiten Male in Folge als bestes Glarner Team ausgezeichnet werden.

Spannung bis zum Schluss

Nach der dritten Hauptrunde blieb Linthal Feld nur noch ein Restpolster von drei Zählern gegenüber Ennenda SG 1. Als der Linthaler Ruedi Zweifel und Roger Bissig (SG Ennenda) den Abschluss dieser Gruppenmeisterschaften ihre Schiessmatten bezogen, war der Vorsprung weggeschmolzen. Ruedi Zweifel, (Linthal Feld 1) hatte bis drei Schuss vor Schluss eine ausgezeichnete Ausgangslage, um für die Feldschützen die Silbermedaille zu holen. Roger Bissig (187) kämpfte wie sein Widersacher gegen die Wechselwinde und verlor ungewohnt viele Zähler. Das Schlussresultat von Zweifel (191) brachte eine Pattsituation der beiden Gruppen. Nach Reglement wurden Ruedi Feldmann (191 Pkt.), Niklaus Müller (194), Marlies Aebli Bissig (187), Marc Betschart (187) und Roger Bissig (187) mit der besseren Schlussrunde von 946 Zählern die Silbermedaille zugesprochen. Linthal Feld (943) sicherte sich schliesslich die bronzene Auszeichnung. «So kalt war es noch nie an einem Gruppenmeisterschaftsfinale. Die favorisierten Gruppen setzten sich schlussendlich auch durch. Schön finde ich, dass mit Kerenzen SV eine ganz junge Truppe die Hauptrundenqualifikation schaffte. Aber nur gerade der Glarner Meister konnte einigermassen das Schweizerische Mittel halten», resümierte Ressortleiter Hans Heierle, welcher sich für den Kantonalen Schützenverein für den Anlass verantwortlich zeichnete.

Hauptrunden für Niederunen und Kerenzen


Mit dem Gesamtskore von 2832 Punkten konnte sich Niederurnen Standschützen wie auch das junge Team von SV Kerenzen (2812) für die Schweizerischen Hauptrunden qualifizieren. Mit 2810 hatte Linthal-Auen2 knapp das Nachsehen und verpasste das angestrebte Ziel nach 300 Schuss nur um zwei Zähler. Diese beginnen am 19. Juni und können in den Heimständen absolviert werden. Wer alle drei Hauptrunden übersteht, darf sich fürs Finale in Zürich freuen.

Aus den Ranglisten:

Schlussrangliste Kantonale Gruppenmeisterschaft Feld A 300 m

1. Linthal-Auen SV 1 2876. 2. Ennenda SG 1 2849. 3. Linthal Feld 1 2849. 4. Niederurnen Standschützen 1 2832. 5. Kerenzen SV 1 2812. 6. Linthal-Auen SV 2 2810. 7. Luchsingen Feld 1 2804. 8. Bilten Feld 1 2803. 9. Näfels Militär 1 2802. 10. Braunwald Militär 1 2754. 11. Leuggelbach SG 1 2737. 12. Kerenzen SV 2 2729 (5 qualifiziert für CH-Hauptrunden).

Einzelrangliste Feld A, 3. Runde 300 m
Roland Weyermann (Niederurnen Standschützen) 195. Marlies Aebli Bissig (Ennenda SG) 195. Christoph Kamber (Linthal-Auen SV) 194. Fredi Ronner (Linthal-Auen SV) 194. Ruedi Glarner (Linthal-Auen SV) 194. Matthias Bellwald (Näfels MSV) 193. Roger Bissig (Ennenda SG) 193. Andreas Stüssi (Linthal-Auen SV) 193. Harry Kamm (SV Kerenzen) 193. Hans Wäckerli (Niederurnen Stand) 192. Josef Gisler (Linthal FS) 192. Hans-Heinrich Schuler (Linthal FS) 191. Ruedi Feldmann (Ennenda SG) 191. Eugen Streiff (Linthal-Auen SV) 191. Beat Unold (Leuggelbach SG) 191. Rolf Lehmann (Luchsingen FSG) 191. Urs Jöhl (Bilten FS) 191. Reni Wiederkehr (Niederurnen Stand) 190.

Einzelrangliste Feld A, 4. Runde 300 m
Roland Weyermann (Niederurnen Standschützen) 195. Ruedi Glarner (Linthal-Auen SV) 195. Niklaus Müller (Ennenda SG) 194. Jürg Fischli (Näfels MSV) 194. Andreas Stüssi (Linthal-Auen SV) 194. Reni Wiederkehr (Niederurnen Stand) 192. Ruedi Feldmann (Ennenda SG) 191. Matthias Bellwald (Näfels MSV) 191. Andreas Meier (Bilten FS) 191. Ruedi Zweifel (Linthal FS) 191. Hans Glarner (Linthal-Auen SV) 190. Werner Bissig (Linthal FS) 190. Walter Hösli (Leuggelbach SG) 190. Hans Wäckerli (Niederurnen Stand) 190. Fredi Ronner (Linthal-Auen SV) 190. Brigitte Ryser -Meier (Linthal-Auen SV) 190. Stefan Zimmermann (Bilten FS) 190.