KiBe-Tour auf den Nüencham mit Spezialeinlagen

Unter den vielen Aktivitäten im Kinderbergsteigen ist das Klettern mitunter die wohl beliebteste.

Darum nahmen wir auch auf die Tour Richtung Nüencham die Klettergstältli mit.

In der Ausschreibung wurde das Geheimnis noch nicht ganz gelüftet, somit waren neugierige Fragen über die etwaige Verwendung des Klettergestältlis und des Helms vorprogrammiert.




Wir starteten am Morgen Richtung Alter Boden weiter Richtung mittlerer Nüenalp. Die Älplerfamilie Beglinger gab bereitwillig Auskunft zu den Verhältnissen im obersten Teil der Tour, da dort noch etwas Schnee lag.

Mit diesen Informationen zogen wir weiter bergauf. Die muntere Truppe erreichte schon bald das Stöckli für die Mittagsrast. Die anschliessende Schneequerung und der Gipfelhalt waren weitere Stationen, bevor der Höhepunkt des Tages in Angriff genommen werden konnte.

An einer grossen Tanne gesichert konnte in ein Loch ca. 32 m abgeseilt werden. Die ortsansässigen Alpendolen mussten für kurze Zeit weichen und so konnten die KiBe-Schar über eine weitere künstliche Abseilstelle wieder ins Freie gelangen.

Trotz guter Vorbereitung und gutem Wetter machten wir uns etwas später als geplant auf den Rückweg. Ein etwas zögerlich weitergeleitetes SMS an die Eltern benachrichtigte sie von unserer Verspätung und so konnte eine weitere KiBe-Tour mit guten Eindrücken abgeschlossen werden.

Es hat noch Plätze frei im Sommerlager in der Glärnischhütte vom 4. bis 8. August.