KiBe-Lager in der Glärnischhütte

Am Sonntagmorgen trafen sich die Kinder und Leiter vom Kinderbergsteigen beim Restaurant Plätz. Sonntag und Montag war noch gutes Wetter zu erwarten trotz flacher Druckverteilung. Der Anstieg zur Glärnischhütte war schön und heiss. Die schweren Rucksäcke machten die letzten Meter zur Tortur, daher waren alle froh, als wir in der Hütte von Martina, René, Myria, Cyrill und Sabrina willkommen geheissen wurden.



Am Montag entschieden wir uns die längeren Touren anzugehen, die stabiles Wetter voraussetzten. Somit konnten viele Kids aufs berühmte Vrenelisgärtli steigen und gingen darum nach dem Nachtessen und der Lagerolympiade rechtschaffen müde ins Bett.

Die flache Druckverteilung machte uns am Dienstag einen Strich durch die Rechnung, denn die Gruppe, die klettern wollte, musste schon beim Einstieg sehen, dass kleine Bächlein in der Kletterroute ein Weiterkommen verunmöglichten. Auch die Gruppe vom Füürberg wurde etwas nass. Am Nachmittag durften wir dann bei etwas besserem Wetter den Bach, der nach einem Murgang nicht mehr in den gewünschten Bahnen floss mit grossem Eifer wieder umleiten.

Der Mittwoch startete trübe und hielt sich leider an den Wetterbericht. Die geplanten «Steinmandli» als Wegmarkierungen konnten gebaut werden, doch die Farbmarkierungen wollten bei diesem Wetter nicht halten. Der Nachmittag wurde dann verwendet, um die nassen Kleider zu trocknen. Ein Spielenachmittag und die Lagergeschichte verkürzten die Zeit bis zum Abendessen und der Siegerehrung der Lagerolympiade.

Der Donnerstag zeigte sich von seiner schönsten Seite und so wurden noch einmal die Kletterschuhe angeschnallt und bis zum Mittag im Klettergarten wie auch an der Übungsroute «Morla» geklettert.

Da die Hüttenwartkinder Myria und Cyrill in diesem Jahr auch mitmachten, fiel der Abschied von der Glärnischhütte dieses Mal speziell schwer. Mit allen Kletterutensilien, den Kleidern und vielen schönen Erinnerungen im Rucksack, traten wir den Abstieg ins Klöntal an, wo wir beim Restaurant Plätz wieder von den Eltern erwartet wurden.