Klarer Sieg für Glarner Gymnastin

Zum Abschluss vor der Sommerpause reisten vier Turnerinnen der Rhythmische Gymnastik Glarnerland nach Deutschland. Die Badische Stadt Lahr, idyllisch am Rand des Schwarzwald gelegen, war Austragungsort des diesjährigen Breisgau Cup.



Erfolgreich beim Breisgau Cup: von links: Laura Wülfroth
Erfolgreich beim Breisgau Cup: von links: Laura Wülfroth

Dabei kam bei diesen Wettkampf an Tina Büttiker niemand vorbei. Sie dominierte den Wettkampf in ihrer Klasse klar und erhielt für ihre Übungen ohne Handgerät und mit Ball die Tageshöchstnoten. Mit mehr als zwei Punkten Vorsprung sicherte sie sich die Goldmedaille. Bei den 10-jährigen verfehlte Eveline Centorame nur knapp einen Podestplatz. Trotzdem konnte sie mit ihrem 4. Platz sehr zufrieden sein; hatte sie doch ihre Übungen sicher und mit viel Ausdruckskraft absolviert. In einem sehr starken Teilnehmerfeld musste sich Laura Wülfroth behaupten. Die 11- jährige konnte an diesem Tag nicht ihr gesamtes Können abrufen. Trotzdem erreichte sie als Jüngste in dieser Wettkampfklasse, bei der drei Jahrgänge zusammen gelegt waren, einen beachtlichen 13. Platz. Bei den Seniorinnen startete schliesslich Stephanie Blunschi für die RG Glarnerland. Zwar hatte sie gegen eine Gymnastin aus Georgien keine wirkliche Chance, zeigte aber insbesondere bei ihrem Paradegerät, den Keulen, eine tolle Leistung, die nur unerheblich niedriger bewertet wurde, als die der siegreichen Georgierin.
Für Trainer und Gymnastinnen beginnt nun die verdiente Sommerpause. Aber schon Anfang August werden sich die Turnerinnen in einem Trainingslager in Italien auf die kommenden Wettkämpfe vorbereiten.