Klein, aber fein

Der kleine, aber gut besuchte Umzug in Schwanden wurde von den Hunghäfä, verkleidet als Römer sowie Asterix und Obelix, eröffnet. Dem Bagagewagen mit Asterix folgte die Guggenmusik in Formation einer Legion, angeführt von Cäsar.




Mit der lauten Musik kam auch die Stimmung auf und die Fasnacht in Fahrt. Als nächstes folgten die Kindergartenkinder, verkleidet als Bremer Stadtmusikanten, mit selbstgebastelten, herzigen Papiermasken. Einen bleibenden Eindruck hinterliessen die schaurigen Turbatus-Echsen, welche ebenfalls schön anzuschauen waren. Schneewittchen und die sieben Zwerge brachten den Jööö-Effekt in die ganze Sache. Die Pfadi Kärpf traten als Zauberer auf und die zweite Guggenmusik, die Blächtätscher, als Piraten. Zum schönen Abschluss des Kinderumzuges gaben die Hunghäfä vor der reformierten Kirche vor vielen begeisterten Zuhörenden ein Platzkonzert.