Kleine Geschenke mit grossem Effekt

Der Rotary Club Glarus nimmt auch dieses Jahr wieder am Weihnachtsmarkt Glarus teil. Am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Dezember 2019, verkaufen die Rotarier Glarner Nusstorten, Glarner Honig-Leckerli, Birnbrote und Bruchschoggi, die sie am vergangenen Samstag bei der Glarner Feingebäck AG in Engi selbst hergestellt haben. Auch Glarner Alp-Raclette-Käse, Punsch und Kaffee sind erhältlich. Der Gewinn kommt dem Projekt «skilldream» zugute.




Ausbildung und Entwicklungshilfe zugleich 

Markus Hauser, Hotelier in St. Moritz und District Governor im letzten Clubjahr, lancierte das Projekt «skilldream» für Laos. Er folgte damit der Tradition, dass jeder Governor in seinem Amtsjahr ein nachhaltiges Projekt startet. Das Projekt erfordert hohe Mittel sowie mehrjährigen Einsatz und dadurch die Bedingung, dass die Governors sich in diesem und im nächsten Jahr dafür einsetzen. «skilldream» möchte in Laos das in der Schweiz erfolgreiche, duale Ausbildungskonzept – gleichzeitig Schule und Praxis – für Gastronomie und Hotels realisieren. Laos, wirtschaftlich ein armes Land, ist mit wunderschöner Natur und Landschaft versehen. Der Tourismus spielt sich in bescheidenem Umfang ab. Im sanften Kultur-Tourismus schlummert ein grosses Potenzial zur Förderung von jungen Laoten und der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes. Das gesammelte und gespendete Geld wird für den Aufbau von Schulen und Ausbildungszentren, für den inhaltlichen Aufbau der Lehrgänge und zur Förderung der Lehrbetriebe verwendet. Alle direkt involvierten – Rotarier, Branchenspezialisten und erfahrene Projektmanager – arbeiten, reisen und instruieren auf ihre eigenen Kosten. Damit ist sichergestellt, dass das Geld umfassend dem Projekt zugutekommt. Zusätzlich begleiten, koordinieren und steuern lokale Rotarier das Projekt.

Selbst gemischt, gegossen, gebacken, dekoriert und eine Premiere

Die Verkaufsaktion der Rotarier am Glarner Weihnachtsmarkt hat Tradition. Mit grossem Einsatz und viel Spass haben sie und ihre Angehörigen am vergangenen Samstag bei der Glarner Feingebäck AG in Engi Teige und Füllungen für Glarner Nusstorten und Glarner Honig-Leckerli sowie Birnbrote gemischt, geknetet, ausgewallt und geformt. Eine weitere Gruppe schmolz Schokolade, mischte Nüsse dazu und goss die Masse in Formen. Die Produkte wurden anschliessend verpackt, etikettiert sowie liebe- und fantasievoll mit Weihnachtssujets dekoriert. Als Premiere steht in diesem Jahr die Glarner Nusstorte im Angebot. Baumnüsse, Bienenhonig und Rahm haben Glarner Ursprung, ein Pionier- und Premiere-Produkt.

Noch mehr kleine Geschenke beim persönlichen Austausch

Neben den Produkten aus der Backstube verkaufen die Rotarier auch wieder Glarner Alp-Raclette-Käse sowie Punsch und Kaffee zum Direktkonsum. Am Stand auf dem Zaunplatz liegt Bild- und Informationsmaterial zu den Hilfsprojekten auf. Dort können sich Interessierte mit den Rotariern über den Club und sein Engagement persönlich austauschen.

Öffentlichkeitsarbeit Rotary Club Glarus, John Trümpy