Klettersteig – Zeitungsbericht

Gemäss SAC Schweiz soll Bergsport wieder möglich sein mit bestimmten Auflagen. Genau dies haben wir an diesem Wochenende getan. Uns zusammengerauft, natürlich nicht zu nahe, und unser Hobby einmal mehr gelebt.

 



Nach einer kurzen Fahrt mit der Brunnenbergbahn marschierten wir zum Oberblegisee. Trotz eher kühlen Temperaturen gab es einige badefreudige Wanderer, die die Gunst der Stunde nutzten. Das KiBe hielt nichts vom Schwimmen, denn ‚Stei trölä‘ ist ja sowieso interessanter. Am späteren Nachmittag trafen wir in unserer Unterkunft im Skihaus Mattwald in Braunwald ein. FamilieKuster empfing uns herzlich in der schon geheizten Stube.

Nach einem feinen Znacht, einem gemütlichen Abend und einer eher unruhigen Nacht, hiess es früh, um 5 Uhr aufstehen. Da das Wetter zu unsicher war, legte man sich noch einmal in die Wolldecken und weckte etwas später zum Morgenessen. Der Weg führte uns alsdann zum Seblägrat und weiter zum Einstieg in den Klettersteig. Es waren trotz ungemütlich nebliger Wettersituation viele Leute unterwegs.

Wegen den kühlen Eisenstiften und der fehlenden Sonne verschwanden die Hände bei den Herren doch das eine oder andere Mal in die Hosentasche. Das wohlverdiente Mittagessen kredenzten wir auf der Leiteregg, um anschliessend frisch gestärkt in den Abstieg zu starten.

Noch ein letzter Kraftakt an der langen Leiter und schon hatte uns der Wanderweg und somit das flachere Geländer wieder.

Der Heimweg führte uns zurück ins Mattwaldhaus und weiter zur Braunwaldbahn. Die Eltern erwarteten uns schon mit den Autos, um uns zurück nach Luchsingen oder nach Hause zu bringen.

Es hat noch ein paar freie Plätze im Sommerlager 2. bis 6. August
Kibetoedi.ch