Kommission Betreiberkonzept lintharena sgu

Der Gemeinderat von Glarus Nord beabsichtigt, der Gemeindeversammlung am 14. November 2019 ein Konzept für den zukünftigen Betrieb der lintharena sgu vorzulegen.



Mit den Vorbereitungsarbeiten wird eine Kommission betraut, welche aus folgenden Personen besteht: 

§ Kommissionspräsident: Thomas Kistler, Gemeindepräsident 

§ Externer Berater: Thomas Spengler, Bäder-Experte 

§ Vertreter Behörde: Hansjörg Stucki, Gemeinderat 

§ Beisitzer: Alexandra Hefti, Bereichsleiterin Finanzen 

§ Mirko Slongo, Bereichsleiter Gesundheit, Jugend und Kultur   

§ Genossenschaftsvertreter: Adrian Hager, Verwaltungsratspräsident lintharena sgu 

§ Vertreter Sportvereine: Ruedi Gygli, Vizepräsident Biogas Volley Näfels 

§ Koordination: Andreas Neumann, Gemeindeschreiber Stv. 

Der aktuelle Zeitplan sieht vor, dass die Kommissionsarbeiten bis Ende Mai 2019 fertiggestellt sind. Die Vernehmlassung durch Interessierte, Vereine, Parteien, kantonale Verwaltung, Geschäftsprüfungskommission usw. soll im Juni und Juli 2019 stattfinden. Der genaue Termin wird durch den Gemeinderat noch entschieden. Die Bereinigung erfolgt nach den Sommerferien durch die Kommission. Die bereinigte Version wird anschliessend in den politischen Prozess verabschiedet. 

Arbeitsvergabe Baumeisterarbeiten 1. Etappe 2019 Sanierungsarbeiten Strassenabschnitt Lochberg bis Boggen, Näfels 

Der Gemeinderat vergibt die Baumeisterarbeiten für die 1. Etappe 2019 Strassensanierung Lochberg bis Boggen Abschnitt Kreuzung Boggenberg / Endiberg bis Landoltberg an die W. Hösli AG, Glarus. Die 2. Etappe umfasst die Sanierung des Abschnitts Kreuzung Endiberg / Landoltberg bis Lochberg und wird im Jahr 2020 ausgeführt. 

Arbeitsvergabe Ingenieurarbeiten Personenunterführung Bahnhof Näfels-Mollis 

Der Gemeinderat beauftragt die AF Toscano AG, Chur, mit den Ingenieurarbeiten für die Personenunterführung beim Bahnhof Näfels-Mollis. Der Verpflichtungskredit wurde durch die Gemeindeversammlung vom 23.11.2018 genehmigt. 

Neue Bushaltestelle Sägenstrasse Bilten 

Der Gemeinderat beantragt dem Kanton Glarus die Erstellung einer neuen, beidseitigen Bushaltestelle an der Sägenstrasse bei der Abzweigung zur Grabenstrasse in Bilten. Dadurch werden die in diesem Gebiet ansässigen Unternehmen besser erschlossen. Im Gegenzug soll die bestehende, einseitige Haltestelle Linth-Escher-Strasse aufgehoben werden. Seite 2/