Konzert der Harmoniemusik Schwanden

Mit einem vergnüglichen, sehr unterhaltsamen Konzert mit bekannten und unbekannten Melodien zu Thema «Wetter», erfreute die Harmoniemusik Schwanden im Gemeindezentrum ihr zahlreich erschienenes Publikum. Das Programm war gewürzt mit urchigen Betrachtungen und Anekdoten aus der Muothataler Wetterszene, stimmig vorgetragen vom bekannten Wetterschmöcker Martin Horat.



Konzert der Harmoniemusik Schwanden. (Bilder: Marianne Baumgartner) Wetterschmöcker Martin Horat.
Konzert der Harmoniemusik Schwanden. (Bilder: Marianne Baumgartner) Wetterschmöcker Martin Horat.

Das vielfältige Programm, durch das Dirigent Jürg Hösli seine Musikantinnen und Musikanten wie immer souverän führte, bot nebst weltbekannten Melodien wie Nenas «99 Luftballons» (mit einem einfühlsamen Saxofonsolo mit Hans Jenny), einer fetzigen Aufführung von Mungo Jerrys «In the Summertime» und den stimmungsvoll dargebotenen «Raindrops keep fallin on my Head» von Burt Bacharach auch weniger bekannte musikalische Leckerbissen. Grossen Applaus erntete «It’s Raining Men» mit einem fulminanten Xylophonsolo mit Andreas Hösli und die lüpfige Polka «Hinter dem Regenbogen» von Reinhold Büttner. Highlight des Programms war zweifellos «Mountain of the Sun», ein eindrucksvolles Tongemälde von Rob Grice, in dem die Power und die zahlreichen Klangfarben der Schwander Harmoniemusik so richtig zur Geltung kamen. Mit dem berühmten Titel von Arthur Beul «Nach em Räge schynt d‘ Sunne» und einem vom Neumitglied Hans Jenny komponierten Marsch endete das abwechslungsreiche Konzert, durch das Moderator Andi Graf kompetent und informativ geführt hatte.

Passend zum Konzertthema wirkten am diesjährigen Konzert echte Wetterschmöcker aus der Muothataler Szene als Gäste mit. Am Sonntag war dies Martin Horat. In urchiger Mundart gab er Betrachtungen zu Klima und Wetter, Informationen zum Muothataler Verein (dem über 4000 Männer und Frauen angehören), Anekdoten und Witze zum Besten und erntete damit riesigen Applaus. Er gab auch Auskunft zu Fragen, die aus dem Publikum gestellt werden konnten. Zu einer Prognose für das Wetter des kommenden Sommers liess er sich allerdings nicht bewegen.