Krippenspiel in der Fridolinskirche

Am 24. Dezember fand in der Fridolinskirche in Glarus in der Weihnachtsmesse das traditionelle Krippenspiel statt. Josef sagt im Spiel: «Er schickt üs Jesus, de Heiland und Held, de Retter vo de ganze Welt.» Maria antwortet: «Pack üseri Sache! Da esches, was sött! Und vergiss joo d’Windle nöt.»




Hier zeigt sich, wie auch Josef und Maria ihr Leben meistern mussten und es nicht immer einfach hatten. Aber über allem steht die Freude über die Geburt Jesu, die Freude, die der Engel Gottes Maria und den Hirten verkündet hat.

Das Schauspiel wurde hervorragend von den Kindern und Jugendlichen vorgetragen, die in zahlreichen Proben während zwei Monaten den Reimtext verinnerlicht und geprobt hatten. Ebenfalls erfreuten sich die Besucher am Harfen- und Klavierspiel der Kinder. Direkt am Krippenspiel waren Isabelle und Alexandra Landolt, Jamyra Salvalaggio, Maja Irniger, Nando Rhyner, Gianna Spörri, Gioia Bättig und Chiara Oswald beteiligt. Die Leitung hatte Federico Bento übernommen. Allen einen grossen Dank für das Krippenspiel.