Kulturgesellschaft Glarus: Live auf Radio SRF

Die Kulturgesellschaft Glarus hatte vorletzten Samstag zum krönenden Abschluss einer grossartigen Konzertsaison eingeladen, welche mit dem Regierungskonzert 2015 mit Beethovens Neunter begonnen hatte und nun in einem fantastischen Kammermusikabend ihren Abschluss fand.



Es war verblüffend, mit welcher luftigen Leichtigkeit und hohen Virtuosität Emmanuel Pahud die Flötenquartette Rossinis und Mozart gestaltete – mit einem Klang, der in den Pianissimi bisweilen so weich war, dass er komplett in den warmen Streicherklang aufging.

Auch Mozarts Klarinettenquintett gelang den Künstlern aufs schönste: Der französische Klarinettist Paul Meyer spielte seine solistischen Partien in weiten und doch bis ins Detail profilierten Phrasen, und die vier Streicher der Berliner Philharmoniker zeigten sich als hellwache und äusserst differenzierte Begleiter. Das begeisterte Glarner Publikum dankte den hohen musikalischen Gästen mit einem langen und warmen Applaus.

Die Kulturgesellschaft Glarus hat für dieses Konzert zum ersten Mal mit Radio SRF 2 Kultur zusammengearbeitet: Wer das Konzert verpasst hat, kann sich am kommenden Donnerstagabend den Live-Mitschnitt dieses denkwürdigen Konzerts anhören, zusammen mit einem kurzen Porträt über die Kulturgesellschaft.

Donnerstag, 7. Mai 2015, 20.00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur