Lars Kamm rettete die Glarner Ehre

Die Glarner Sportschützen duellierten sich mit den Urner Luftgewehrschützen im Vergleichsmatch und gingen in Altdorf unter.



Die Teilnahme am jährlichen Vergleichsmatch der beiden Kantone fiel dieses Mal etwas geringer aus als im Jahr zuvor, als die Urner im Glarnerland zu Gast waren. 22 Schützen kämpften um die Ehre ihres Heimatkantons.

Ordentliche Klatsche


Auch diese Saison fanden wieder Direktbegegnungen statt, bei denen die Athleten für ihren Verein Punkte sammeln sollten. Den Urnern gelang dieses Unterfangen besser als den Glarnern. Mit 14:4 Punkten gewannen sie deutlich. Für die Glarner punkteten lediglich Lars Kamm und Rolf Lehmann. Auch beim Vorprogramm stand ein Urner zuvorderst an der Tabelle. Paul Wyrsch erzielte sehr gute 392 Punkte.

Nachwuchs im Aufwind


Beim kommandierten Final begann alles wieder bei null. Die Glarner belegten von den neun Startplätzen deren vier. Für André Eberhard, Rolf Lehmann und Roman Portmann war die Finalaustragung in dieser Reihenfolge sehr schnell zu Ende. Lars Kamm, das schlummernde Talent, wusste einmal mehr seine jahrelange Erfahrung in Szene zu setzen. Er behauptete sich gegen die starken Urner und musste sich lediglich von der auftrumpfenden Juniorin Alexandra Imhof bezwingen lassen.

Resultate

Einzelrangliste:

1. Alexandra Imhof UR, 204,7 (384). 2. Lars Kamm GL, 203,2 (384). 3. Fabio Wyrsch UR, 181,7 (386). 4. Peter Birchler UR, 159,7 (385). 5. Christoph Huser UR, 139,9 (383). 6. Adi Arnold UR, 119,5 (382). 7. Roman Portmann GL, 99,4 (384). 8. Rolf Lehmann GL, 80,3 (386). 9. André Eberhard GL, 58,2 (389). 10. Paul Wyrsch UR, 392 (Finalverzicht). 11. Hardy Bissig UR, 382. 12. Beat Stadler UR, 382. 13. Helena Epp UR, 378. 14. Sandra Meier GL, 375. 15. Jürg Fischli GL, 374. 16. Martin Mächler GL, 373. 17. Martin Tremp GL, 371. 18. Nina Stadler UR, 362. 19. Benjamin Arnold UR, 346. 20. Kilian Imholz UR, 346. 21. Silas Stadler UR, 333. 22. Gianni Albert GL, 295.