Lesementoring für Glarus geht in die dritte Runde

Mit einem Kick-Off am 20. August 2019 im Gemeindehaus Glarus wurde das neue Lesementoring-Jahr gestartet. Der Fachstellenleiter Generationen und Initiator des Projektes Urs Brugger informierte die anwesenden Kinder, Eltern, Mentorinnen und Mentoren über die Ziele und Regeln des Projektes. Ein anschliessender Apéro bot Gelegenheit für ein näheres Kennenlernen der Teilnehmenden.




Das Projekt Lesementoring stützt sich auf das Generationenleitbild 2015 der Gemeinde. Es fördert auf spielerische Art das Lesen bei den Kindern, unterstützt und begleitet von lebenserfahrenen Mentorinnen oder Mentoren. Durchgeführt wird das Lesementoring in den Räumlichkeiten der Landesbibliothek oder den Buchhandlungen Wortreich und Baeschlin. 

Jeweils im Frühsommer erhalten die Schulkinder der Gemeinde Glarus die Anmeldeunterlagen zur Teilnahme am Lesementoring. Weitere Kinder werden über die Fachstelle Integration des Kantons angemeldet. Das Angebot erfreut sich mittlerweile einer grossen Beliebtheit und es muss leider bereits eine Warteliste für die Kinder geführt werden. 

Ein grosser Dank gilt den ehrenamtlich im Einsatz stehenden Lesementorinnen und -mentoren sowie den Verantwortlichen der Durchführungsorte, welche ihre Dienste und Räumlichkeiten für die Kinder unentgeltlich zur Verfügung stellen