Lesung mit Urs Allemann

Am Freitag, 14. März 2014, um 20.00 Uhr, beehrt einer der Gewinner der Literaturpreise 2014 des Bundesamtes für Kultur die Glarner Buchhandlung Wortreich. Der Autor Urs Allemann gilt als einer der originellsten Stimmen der literarischen Avantgarde deutscher Sprache. Musikalisch verstärkt wird der Anlass dabei von Gabriel Schiltknecht (Perkussion) und Roland Schiltknecht (Hackbrett) und moderiert von Urs Heinz Aerni.



Der Autor Urs Allemann gilt als einer der originellsten Stimmen der literarischen Avantgarde deutscher Sprache. (Bild: zvg)
Der Autor Urs Allemann gilt als einer der originellsten Stimmen der literarischen Avantgarde deutscher Sprache. (Bild: zvg)

Das Bundesamt für Kultur vergibt die Schweizer Literaturpreise bereits zum zweiten Mal. Urs Allemann, David Bosc, Roland Buti, Rose-Marie Pagnard, Matteo Terzaghi, Urs Widmer und Vera Schindler-Wunderlich sind die sieben Gewinnerinnen und Gewinner der Schweizer Literaturpreise 2014, die für Werke aus dem vergangenen Literaturjahr verliehen werden.

Die Buchhandlung Wortreich darf eine Station der Lesetour der Schweizer Literaturpreise 2014 sein. Urs Allemann, einer der Preisträger, stellt sich und sein neustes Werk «In Sepps Welt. Gedichte und ähnliche Dinge.» vor. Die Lesung wird moderiert von Urs Heinz Aerni und musikalisch begleitet von den Glarner Musikern Roland und Gabriel Schiltknecht.

In der Summe seines literarischen Schaffens der letzten 20 Jahre bestätigt Urs Allemann, was seine früheren Gedichtbände offenbarten: Da spricht oder singt, nein: jauchzt, knurrt und spottet eine der originellsten Stimmen der literarischen Avantgarde deutscher Sprache. Er verfügt auf virtuose Weise über das Instrumentarium der Tradition ebenso wie aller Versuche des Bruchs mit ihr. Er aber bricht nicht einfach, er bricht, um in ebenso vertraut wie verstörend wirkende Verse und Strophen. Seine Ver- und Zersetzungen von Silben und Lauten verführen uns dazu, neu hinzuhören auf das, was Dichtung ausmacht: Sie muss Laut werden, damit eine Bedeutung sich Artikeleinstellt.

Freitag, 14. März 2014, um 20.00 Uhr, Türöffnung 19.30 Uhr

Eintritt frei, Apéro wird offeriert
Infos: www.wortreich-glarus.ch