Lokale Ressourcen und digitale Unterstützung

Auf sehr grosses Interesse stiessen die beiden Tage der offenen Tür bei der Schreinerei Abart in Mitlödi Anfang Juni. Den zahlreichen Gästen konnte dabei gezeigt werden, wie heute eine moderne Schreinerei so funktioniert.



Tag der offenen Tür bei der Schreinerei Abart (Bilder: e.huber)
Tag der offenen Tür bei der Schreinerei Abart (Bilder: e.huber)

«Das Grundmaterial Holz hat sich nicht verändert, wie damit umgegangen wird dagegen schon sehr stark», meinte Manuel Krieg zu einer der zahlreichen Besuchergruppen an den Tagen der offenen Tür bei der Schreinere Abart in Mitlödi. Gerade die Digitalisierung habe auch in dieser Branche deutliche Veränderungen gebracht. Bereits in der Beratung mit den Kunden, werden die Ideen und Skizzen digital erfasst und anschliessend weiterverarbeitet. «Wir sind so fast komplett papierlos unterwegs.» Der Computer hilft da auch beim Zuschnitt der Bretter weiter und sorgt hier für deutlich gestiegene Effizienz bei der Arbeitszeit und den Materialien. Hier legt Abart ein grosses Augenmerk auf lokale Ressourcen und einheimische Hölzer. Auch bei den weiteren Arbeitsschritten konnten sich die zahlreichen Besucher einen spannenden Einblick in das moderne Unternehmen mit 14 Mitarbeitern machen. Auch für die Zukunft des Berufes sorgt das Unternehmen mit aktuell drei Lehrlingen.