Maria Basso feiert den 100. Geburtstag

Es ist echt schön, wenn der 100. Geburtstag so gefeiert werden kann, wie es für die im Alterszentrum Bühli in Ennenda wohnhafte Maria Basso unlängst der Fall war.




Da sind liebe Verwandte, die lange bei der Jubilarin verweilt haben, sich Zeit für nette Gespräche und gemütliches Verweilen einräumten. Es ist das im Bühli tätige Personal, das sich stets kompetent und liebevoll fürs Wohlergehen aller Bewohnerinnen und Bewohner einsetzt und sich am besonders festlichen Tag zum Gratulieren einfindet und es ist die «Hohe Regierung des Landes Glarus», die sich – begreiflicherweise nicht gerade vollzählig – in Ennenda zeigt. Für Landammann Andrea Bettiga und den ihn begleitenden Staatsschreiber Hansjörg Dürst war es eine Ehre, einen ganz gediegenen Blumenstrauss zu überreichen und so herzlich zu gratulieren, wie es die anderen Besucherinnen und Besucher bereits getan hatten. Die rüstige Jubilarin liess es sich selbstverständlich nicht nehmen, mit Andrea Bettiga in schwungvollstem Italienisch zu parlieren. Sie sei in Glarus Süd aufgewachsen und während 48 Jahren in Rüti in der Textilindustrie tätig gewesen. Und 100 Jahre dürfe sie feiern, weil ihr Sohn hin und wieder gar guten Rotwein bringe und sie jeden Tag ein Gläschen von diesem für sie exklusiv guten Getränk geniesse. Maria Basso vermag in gar munterer Art zu argumentieren und aufmerksam hinzuhören. Sie legt grossen Wert aufs gepflegte Erscheinen. Seit Ende Februar 2011 lebt sie im Alterszentrum. Betreuung und einfühlsames Begleiten nimmt sie mit spürbarer Dankbarkeit an. Sie weiss sich gar gut aufgehoben. Zu ihrem hohen Geburtstag sei der Jubilarin ganz, ganz herzlich gratuliert und für die weiteren Lebensjahre alles Gute gewünscht.