Massive Geschwindigkeitsüberschreitung und Gefährdung mehrerer Verkehrsteilnehmer

Am Sonntag, 10. Februar 2019, kurz nach Mitternacht, stellte eine Patrouille der Kantonspolizei Glarus in Bilten fest, wie ein Fahrzeuglenker bei einer Verzweigung mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und somit direkt vor das Polizeiauto geriet.




Das darauf erfolgte Haltezeichen durch die Patrouille missachtete der Fahrzeuglenker und fuhr mit seinem weissen Geländewagen mit weit übersetzter Höchstgeschwindigkeit in Richtung Reichenburg, Benken und wieder zurück nach Bilten. Dabei gefährdete er in massivster Weise mehrere Verkehrsteilnehmer und beging mehrfach schwere Verkehrsregelverletzungen. Der 41-jährige Fahrzeuglenker konnte schliesslich in Glarus angehalten und verhaftet werden.

Die Kantonspolizei Glarus ersucht alle Verkehrsteilnehmer, welche gefährdet wurden, sich bei der Polizeistation in Glarus zu melden (055 645 66 66).