Massive Geschwindigkeitsüberschreitung

Anlässlich einer durchgeführten Geschwindigkeitskontrolle in Glarus wurde am Dienstag, 31. Dezember, 22.12 Uhr, ein Fahrzeug nach Abzug der Messtoleranz mit 111 km/h statt den erlaubten 50 km/h gemessen.



Mit 111 km/h statt den erlaubten 50 km/h durch Glarus gerast.
Mit 111 km/h statt den erlaubten 50 km/h durch Glarus gerast.

Dem 18-jährigen italienischen Fahrzeuglenker wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Sein Fahrzeug wurde durch die Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Der Junglenker wird sich im Rahmen der am 1. Januar 2013 eingeführten Raserstrafnorm vor der Justiz zu verantworten haben.