MC Linth statt VMC Linthal – neuer Name und neuen Statuten

Epochale Entscheide für ihren Klub trafen die Mitglieder des VMC Linthal anlässlich der 33. Hauptversammlung im Restaurant Bären in Netstal. Im Zentrum der Verhandlungen standen die Annahme der bereinigten Statuten, die Namensänderung von VMC Linthal in MC Linth, die Wahl des Gesamtvorstandes für eine weitere Amtszeit sowie die Wahl eines neuen Vorstandsmitgliedes. Damit stellte der MC Linth optimal die Weichen für die Zukunft.




Alles neu, macht nicht nur der Mai, sondern ausnahmsweise auch einmal der Monat März, genauer gesagt am Samstag, 8. März 2019, im Restaurant Bären in Netstal. Rund 30 Mitglieder folgten der Einladung des Vorstandes zur 33. ordentlichen Hauptversammlung. Souverän führte Klubpräsident Markus Rusterholz durch die 14 Punkte umfassende Traktandenliste, die in Anbetracht der brisanten Themen zu einigen Diskussionen Anlass gaben und deswegen die Versammlung halt etwas länger dauerte als sonst. Nach einem vorzüglichen Nachtessen aus der «Bären»-Küche ging es ans Eingemachte. Das ausführliche Protokoll der Hauptversammlung 2017, verfasst von Aktuarin Ursula Dürst und die sauber geführten Buchungen von Kassier Roland Pfister, fanden diskussionslos die Genehmigung der Versammlung.

Gelungene Events 2018

In seinem ausführlichen Jahresbericht erwähnte Klubpräsident Rusterholz verschiedene gelungene Anlässe im 2018, darunter der Eröffnungsbrunch, das vielbesuchte und bei den Motorradfahrern sehr beliebte Fahrsicherheitstraining unter der erstmaligen Gesamtleitung von Armin Gallati, die beliebten und die hervorragend organisierten Touren von Vizepräsident Alex Hager. Ein absolutes Highlight vom vergangenen Jahr war der Besuch des Pumpspeicher-Kraftwerks in Linthal. Die Dimensionen dieses Jahrhundert-Bauwerks hinterliessen bei den Teilnehmern einen nachhaltigen Eindruck. Die Jahresberichte von Präsident Rusterholz und vom Tourenleiter Hager wurden mit Applaus genehmigt.

MC Linth heisst der neue Klubname

Die Versammlungs-Teilnehmer einigten sich einstimmig dafür, dem Antrag des Vorstandes für eine neue Klub-Namensgebung stattzugeben. Anstelle des Velo-Moto-Klub Linthal heisst der Verein ab sofort Motorradclub Linth, kurz MC Linth. Im Weiteren stimmten sie einer Statutenrevision Punkt für Punkt zu. Unter dem Traktandum «Wahlen» wurden sämtliche Vorstandsmitglieder inklusive Präsident Rusterholz für eine weitere Amtsdauer ehrenvoll gewählt. Anstelle der verdienten, demissionieren Aktuarin Ursula Dürst beliebt neu Albin Landolt. Als neuen Revisor anstelle von Fritz Dürst wählte die Versammlung Max Weber. Den Abschluss der 33. ordentlichen Hauptversammlung bildete die Bekanntgabe des Jahresprogramms 2019. Unter dem Motto «Wer am Weg keine Freude hat, verliert das Ziel aus den Augen» startet der neue MC Linth optimistisch in eine vielverheissene Zukunft. Wir wünschen dazu viel Erfolg!