Medienmitteilung: BDP Glarus Nord stimmt den Anträgen an der Gemeindeversammlung zu

Die BDP Glarus Nord empfiehlt sämtliche Anträge an der ordentlichen Gemeindeversammlung vom 23. November zur Annahme.




Zustimmung Zonenplan «Flugplatz» sowie Baurechtsabgabe «Kopter Group AG»

Die Parteiversammlung unterstützt die beiden Traktanden zum Flugplatz Mollis. In diesen Vorlagen sieht die Versammlung die logische und konsequente Entwicklung des Flugplatzes. Durch die Baurechtsabgabe an die Kopter Group AG unterstützt man ein ortsansässiges Unternehmen in ihrer Entwicklung und sichert sich wichtige Arbeitsplätze für die Zukunft. Der Quadratmeterpreis für 350 Franken pro m2 sowie die Unterstützung dieses Start-ups können ebenfalls vorbehaltlos unterstützt werden. Ferner haben bei diesem Geschäft zahlreiche Mitglieder ihr Befremden über das Rollenverständnis der GPK zum Ausdruck gebracht.

Schaffung von neuen Personalstellen innerhalb der Gemeinde Glarus Nord

An der Parteiversammlung wurden zur Schaffung von den drei zusätzlichen Personalstellen – eine Controlling-Funktion sowie zwei Projektleiter – einzelne kritische Stimmen laut. Die budgetierte Summe von 956 Franken sei zu hinterfragen, ob dies in einem gesunden Kosten-Nutzen-Verhältnis steht. Die neuen Stellen bringen langfristig Mehrkosten mit sich und es stellt sich die Frage, ob eine Vergabe an externe Fachexperten nicht einen grösseren Effekt bringen könnte. Die Versammlung unterstützt jedoch mehrheitlich das vorliegende Budget und anerkennt die notwendige Steuererhöhung von 2 Prozent.