Medienmitteilung SVP Glarus Süd

Die SVP Glarus Süd begrüsst den Entscheid des Gemeinderats, zwei Geschäfte infolge Dringlichkeit mit einem sogenannten «Kästlibeschluss» (Referendumsmöglichkeit) zu beschliessen.



Die SVP Glarus Süd begrüsst den Entscheid des Gemeinderats, den Verpflichtungskredit über 845 000 Franken für den Stallneubau und Hüttenanbau Mittelstafel Alp Guätbächi in Linthal, sowie einen weiteren Verpflichtungskredit über 745 000 Franken für den Brunnenstubenneubau und die Quellfassung Fruttmatt in Linthal mit einem sogenannten «Kästlibeschluss» zu beschliessen und damit der Referendumsmöglichkeit zu unterstellen.

Der Gemeinderat zeigt Führungsverantwortung, indem er in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit wichtige und seit Längerem geplante Projekte zur Umsetzung freigibt.

Der Bevölkerung bietet sich nötigenfalls, parallel die Möglichkeit des Referendums gemäss Gemeindeordnung.

Ebenfalls zeigt sich die SVP Glarus Süd über den Entscheid des Gemeinderats die Anträge auf Basis einer Kostenschätzung von 10% zu stellen höchst erfreut. Über Jahre wurden die jeweiligen Kostenschätzung auf der Basis von 20% von der Regionalpartei zu Recht kritisiert.