Mehr wollen – mehr wissen – Defizite beseitigen

15 Absolventen der Berufsschule Ziegelbrücke erreichten die mit grossem Einsatz erarbeitete Berufsmatura und verfügen nun über eine doppelte Qualifikation; Berufs- und Studierfähigkeit. Die Zeugnisse überreichte Regierungsrat Benjamin Mühlemann an der Diplomfeier in der Mensa an die Maturanden.



Zu Beginn seiner wie immer sehr eindrücklichen Ansprache würdigte BM-Leiter Markus Hagmann die eindrückliche Leistung der Berufsmaturanden. Gleichzeitig bedauerte er, dass dieses Jahr leider keine Absolventin die Auszeichnung schaffte. «Der Leistung, die zu dem wohlverdienten Zeugnis führt, zolle ich grossen Respekt und ziehe davor den Hut. Vor allem vor euch, welche diese Doppel- und Dreifachbelastung vier Jahre mit Bravour gemeistert haben.»

Ein Bild vom Maler Vincent van Gogh


Wie Hagmann ausführte, habe ein Bild von van Gogh, welches an der Wand über dem Kasten lehnte, die BMler während den vergangenen vier Jahren begleitet. «Die Beurteilung des Bildes war auf jeden Fall sehr unterschiedlich und reichte von «Gesalbe» bis hin zur Bemerkung, dass dies sicher keine Kunst ist.» Er habe erwähnt, dass dieses Bild heute einen Wert von bis zu 50 Millionen Franken erzielen könnte. Wie er weiter ausführte, sei der Künstler in seinem Leben fast immer gescheitert, aber er habe sich nicht beirren lassen, habe Rückschläge hinnehmen müssen, habe aber stets gekämpft. «Ich habe lange nicht verstehen können, wie man nach so vielen Rückschlägen an seinem eingeschlagenen Weg festhalten kann, wie das van Gogh getan hat.» Man frage sich aber während der Beschäftigung mit der Biografie des Künstlers, wo man bei sich die Grenze zwischen hartnäckigem Verfolgen eines Ziels, sinnvollem Beharrungsvermögen und einfach nur selbstzerstörerischer Sturheit setzt. «Nehmen Sie sich dies zu Herzen auf Ihrem Weg in die weitere Zukunft. Rückschläge sind da, um überwunden zu werden und Defizite müssen beseitigt werden, daran müssen Sie stets arbeiten.» Das Zeugnis, welches anschliessend übergeben werde bestätige, dass die Maturanden über eine gute Allgemeinbildung und eine gute Fachausbildung verfügen, so Hagmann.

Einstein und Thomas Mann ohne Abschluss


Regierungsrat Benjamin Mühlemann zitierte zu Beginn seiner kurzen Ansprache den Physiker Albert Einstein: «Bildung ist, was übrig bleibt, wenn man alles, was man in der Schule lernte, vergessen hat.» Er betonte, dass Einstein und auch der Literatur-Nobelpreisträger Thomas Mann keinen Abschluss vorweisen konnten. «Damit will ich sagen, dass Sie liebe Absolventen dank Ihrem Einsatz einen Abschluss erreicht haben, und damit noch eine bessere Grundlage besitzen als die beiden Berühmtheiten. Wie Sie nun Ihre Karriere gestalten, liegt bei Ihnen und Sie haben den Schlüssel in der Hand, um Türen in einen neuen Lebensabschnitt zu öffnen.» Die Berufsmaturanden hätten nun ein Zeugnis in der Hand, in welchem ihr Wissen dokumentiert sei, betonte Regierungsrat Mühlemann weiter. Damit werde ihnen Zugang zu riesigen Bildungslandschaften eröffnet. Heute sei aber auch der Moment, um zu danken, an die Lehrerinnen und Lehrer, welche sich während den vergangenen vier Jahren um die BMler gekümmert hätten. Dank auch an die Schulleitung und an die Arbeitgeber, welche die notwenigen Ausbildungsplätze zur Verfügung stellten. «Von Ihnen liebe Absolventen wünsche ich mir, dass Sie mithelfen und sich für unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft einsetzen und dass Sie mit Überzeugung den Namen der Berufsschule Ziegelbrücke hinaustragen.»

Anschliessend überreichte Regierungsrat Mühlemann und Markus Hagmann den Maturanden ihr verdientes Diplom, zusammen mit einem kleinen, typischen Glarner Präsent.

Die Berufsmaturanden

André Blöchlinger, Benken; Elektroinstallateur EFZ, Adrian Mettler AG.

Fabian Diethelm, Jona; Automatiker EFZ, Feintool Technologie AG, Jona.

Andreas Hermann, Ennenda; Konstrukteur, Sauter, Bachmann AG Netstal.

David Huber, Tuggen; Automatiker EFZ, Netstal Maschinen AG Näfels.

Nicola Huber, Tuggen; Polymechaniker EFZ, Linth Mechanik AG Näfels.

Tim Landolt, Näfels; Forstwart EFZ, Glarus Nord.

Silvan Mächler, Vorderthal; Automatiker EFZ, Netstal Maschinen AG.

Fabio Martins, Mollis; Informatiker EFZ, Kunststoff Schwanden AG.

Loris Müller, Glarus; Zeichner EFZ, Arch. Büro Bonarch AG, Niederurnen.

Simon Noser, Näfels; Informatiker EFZ, Omikron Data AG Netstal.

Fabian Probst, Mollis; Konstrukteur EFZ, Schätti AG, Schwanden.

Yves Rickli, Eschenbach, Automatiker EFZ, Netstal Maschinen AG.

Jonas Schärer, Linthal; Polymechaniker EFZ, Sauter, Bachmann AG.

Moritz Schiesser, Sool; Informatiker EFZ, Service 7000 AG, Netstal.

Manuel Zimmermann, Weesen; Zimmermann EFZ, Casa Vita AG.