Migranten und Freiwillige informieren sich

Zweites Austauschtreffen FRAMI (Freiwilligenarbeit Migration).




Am vergangenen Montag trafen sich Migranten und Freiwillige aus dem Kanton Glarus zu einem erneuten Treffen im ReVier in Ennenda. Diese Veranstaltung wurde durch die Vereine Träffpunkt und FRAMI organisiert.

Rund 60 Personen fanden sich im ReVier ein und lauschten den Vorträgen von Monika Böckle (Rechtsberatung für Asylsuchende für die Rechtsberatungsstelle des HEKS in St. Gallen) und Christine Saredi (Fachstelle Asyl Kanton Glarus). Die beiden Frauen informierten über das Schweizerische Asylverfahren und die Asylbetreuung im Kanton Glarus. Die zum Teil auch interaktiven Ausführungen fanden grossen Anklang bei den Anwesenden.

Die Teilnehmenden stellten viele Fragen und es fanden rege sowie spannende Diskussionen statt.

Im zweiten Teil stand der Austausch zwischen den Freiwilligen und den Migranten im Mittelpunkt. Bei Kaffee und Kuchen fanden interessante Gespräche in einer harmonischen Atmosphäre statt.

Für den kommenden Herbst wird wieder ein Austauschtreffen organisiert. Freiwillige sind in beiden Vereinen FRAMI und Träffpunkt jederzeit herzlich willkommen.