«Mir spannend Fädä»

So lautete das Motto des Jahresprogramm 2020, welches durch die Versammlung genehmigt wurde. Ebenso bejahten die Samariterinnen und Samariter die anderen Vereinsversammlungsgeschäfte. Die Rechnungsführung wurde Roger Brunner bestens verdankt, welcher das Amt minutiös und korrekt ausführt. Die Versammlung erteilte dem Vorstand Entlastung und hat ihn wiedergewählt.



So steht das Näfelser Samariterschiff weiter unter der Flagge von Yvonne Adank, welche den Verein mit viel Engagement leitet. Begleitet wird die Präsidentin von den Vorstandsmitgliedern und dem technischen Ausschuss. Sie halten zusammen den «Vereinsfaden» in den Händen. Im Jahresbericht 2019 wurde das letzte Jahr nochmals durchlebt und ebenso der Gemeinde herzlich gedankt für die Unterstützung und das zur Verfügung stellen des Vereinslokals. Im Gegenzug dankte Bruno Gallati, Vizepräsident Gemeinde Glarus Nord, dem Samariterverein Näfels für seine Dienste und wies auf ein starkes Netz hin, welches auf alle Eventualitäten vorbereitet sein müsse. So sei z. B. weltweit die Pandemiegefahr nicht ausseracht zu lassen und sämtliche Blaulichtorganisationen müssen sich auf alle Eventualitäten vorbereiten. Cinzia di Leo, Kantonalvorstand und Jugendverantwortliche, welche das Grusswort des Verbandes überbrachte, sprach sich ebenfalls für eine gute Zusammenarbeit auf den verschiedensten Ebenen aus. Ein gutes Netz resp. Netzwerk ist wichtig.

Bei den Ehrungen konnten zwei Mitglieder 45 Jahre Mitgliedschaft feiern und erhielten dazu eine kleine Stärkung auf den weiteren Samariterweg. Die Samariter/-innen, welche mehr als einen 100%-Besuch hatten, durften ein schönes Handtüchlein in Empfang nehmen. Auf die Frage, wie man mehr als 100% erhalten könne, lautet die Antwort einfach: Nebst dem Übungsbesuch werden auch zusätzliche Einsätze für den Verein, honoriert.

Gestärkt und sehr gut bewirtet wurden die Anwesenden vom «Äschen»-Team, welche es hervorragend verstanden haben, ein feines Menü auf den Teller zu zaubern.

Im Anschluss an die Versammlung wurde ein kurzes «Toto» durchgeführt. Mitglieder und Gäste wurden ausgelost und mussten die ersten Fäden mit Augenmass abschneiden. Dies erwies sich als sehr unterhaltsam, da es auch schöne Preise zu gewinnen gab. Alles in allem war es eine rundum gemütliche VV.

 

Samariterverein Näfels: Wir treffen uns jeden ersten Montag im Monat zur Übung im Dorfschulhaus (Singsaal, hinterer Eingang). Wenn Sie Interesse haben, sind Sie jederzeit herzlich willkommen. Weiteres finden Sie auf unserer Homepage: www.samariterverein-naefels.ch.