Mit Kindern und der Märchenerzählerin Beatrix Künzli in der «Zauberhöhle»

Nur noch wenige Tage trennen uns von Heiligabend und Weihnachten. Gerade in diesen Tagen kurz vor Weihnachten schlagen die Kinderherzen höher und sie mögen es kaum erwarten, endlich das Christkind zu empfangen. Um das lange Warten der Kids etwas zu erleichtern, organisierte der Verein «kultuzyt» in Zusammenarbeit mit dem ReVier Ennenda alljährlich das traditionelle Adventsfenster, verbunden mit einer Erzählstunde für unsere Kleinsten.



Die Advents-Lesungen sowie die Erzählstunde im Rahmen des offenen Adventfensters sind eine Co-Produktion des Vereins «kulturzyt», ReVier Ennenda und der Evangelisch-Reformierten Kirche Glarus-Riedern und seit Jahren Tradition. Vor allem die Erzählstunde mit Beatrix Künzli ist bei den Kindern und deren Eltern sehr beliebt. So war es denn auch nicht wunderlich, dass der kleine Vortragsraum im ReVier mit all den vielen Kinder und Erwachsenen zu bersten drohte.

Glühwein, Adventstee und Gebäck

Es immer wieder faszinierend, wie die bekannte Glarner Märchenerzählerin Beatrix Künzli die Kleinen mit ihren Erzählungen in ihren Bann ziehen kann. Das kann nur jemand, der mit Sensibilität, Respekt und viel Einfühlungsvermögen den Kids entgegentritt. Ihr zuhören macht selbst Erwachsenen Spass und ein Vergleich mit der unvergesslichen Märchentante Trudi Gerster ist unvermeidlich. Doch alles der Reihe nach. Das traditionelle Adventsfenster im ReVier in Ennenda begann mit Glühwein, Adventstee und Gebäck. Gemeinderätin und ReVier-Präsidentin Andrea Trummer blieb es vorbehalten, die muntere und erwartungsvolle Kinderschar samt ihren Eltern willkommen zu heissen, indessen die Kinder ungeduldig auf das Weihnachtsmärchen «Die Zauberhöhle» aus der Feder von Kinderbuchautorin Swantje Kammerecker und Märchentante Beatrix warteten.

«Die Zauberhöhle» – spannend und lehrreich

Autorin Swantje Kammerecker spannendes Weihnachtsmärchen «Die Zauberhöhle» mit zahlreichen farbenfrohen Illustrationen von Maya Leuzinger ist für die Kinder nicht nur äusserst spannend, sondern auch sehr lehrreich. Die beiden Protagonisten im Märchen, Niklas und Nora, lernen und erkennen, dass man das wertvollste Geschenk nicht mit Geld kaufen kann. Bei einem Bummel durch die Kaufhäuser der Stadt sehen sie all die zu Berge aufgetürmten Geschenke. Das macht sie traurig, denn sie wissen genau, dass die Eltern ihre Weihnachtswünsche nicht erfüllen können, da schlicht und einfach das Geld dazu fehlt. Plötzlich hören die beiden eine leise Melodie, die sie zu einer geheimnisvollen Höhle führt. In glitzerndes Eis gegossen, sehen sie alles vor sich, was sie sich je gewünscht haben. Bald drohen sich die Geschwister in dieser verlockenden Wunschwelt zu verlieren. Erst im letzten Moment gelingt ihnen die Flucht. Nun kann es endlich Weihnachten werden! Das Weihnachtsmärchen «Die Zauberhöhle» von Swantje Kammerecker ist in der Buchhandlung Baeschlin an Hauptstrasse 32 in Glarus und im Schweizer Buchhandel ab sofort erhältlich. Weihnachtswünsche der Kinder gehen mit diesem tollen Weihnachtsmärchen in Erfüllung!