Musik und Kulinarik im Wortreich

Nach den Festtagen geht’s weiter mit dem Kino in der Buchhandlung Wortreich. Mit dem Film «BLAZE» am Samstag, 18. Januar, um 20.30 Uhr startet das neue Programm. Blaze erzählt die tragische Geschichte des amerikanischen Singer-Songwriters Blaze Foley. Im Film spielen nebst Ben Dickey in der Hauptrolle weitere Musiker mit, wie die Country-Legende Kris Kristoffersen. Am Montag, 20. Januar, um 14.30 Uhr taucht man mit «RAMEN SHOP» in die Welt der Düfte und Aromen ein, wo für den jungen Koch Masato Ramen mehr als eine Nudelsuppe ist.




BLAZE ist inspiriert vom Leben des Singer-Songwriters Blaze Foley (1949–1989). Der Film nimmt uns mit in seine frühe Hippie-Zeit, in die Zeit, in der er mit Sybil in einem einfachen Baumhaus in einem Pinienwald in Georgia lebte, Songs schrieb, Liebeslieder für Sybil, die seine grosse Liebe war und die er doch wieder verloren hatte. Songs über das Leben als Aussenseiter, melancholische und traurige Lieder, die er auf der Gitarre begleitete.

Er machte sich nach und nach bei den wahren Musikfans einen Namen. Musikgrössen wie Willie Nelson, Merle Haggard, John Prine wurden aufmerksam, spielten seine Songs ein und machten diese weltberühmt. Der Regisseur Ethan Hawke hat für diese Film echte Musiker versammelt, die mit ihrer spürbaren Begeisterung für seinen Stoff aus Blaze ein einzigartiges Kinoerlebnis machen, einen Film mit tiefen Wurzeln und viel Sehnsucht.

In RAMEN SHOP ist für den jungen Koch Masato Ramen mehr als Nudelsuppe: Die Welt der Düfte und Aromen ist seine Leidenschaft und voller Erinnerungen an die jung verstorbene Mutter. Seine Eltern lernten sich in Singapur kennen und eröffneten Jahre später in Japan ihr eigenes Restaurant. Nach dem überraschenden Tod seines Vaters macht sich Masato auf eine kulinarische Reise nach Singapur, um dort die Puzzleteile seiner Familiengeschichte zusammenzusetzen. Begleitet von der Food-Bloggerin Miki entdeckt er nicht nur chinesische Köstlichkeiten, sondern spürt auch seine Verwandten auf. Gemeinsam versuchen Masato und seine Grossmutter, ihre verletzten Seelen zu heilen und finden ihren Frieden beim Kochen – eine liebevoll gekochte Suppe ist mehr als die Summe ihrer Zutaten.


Samstag, 18. Januar 2020
Filmbeginn um 20.30 Uhr /Apéro ab 20.00 Uhr
Eintritt: Kollekte
Sprache: Englisch /deutscher Untertitel

Montag, 20. Januar 2020
Filmbeginn um 14.30 Uhr / Kaffeebar ab 13.30 Uhr
Eintritt: Fr. 10.–
Sprache: deutsch