Musik und Sport am Sound of Glarus

Auch der Sport kam am diesjährigen Sound of Glarus nicht zu kurz, denn am Samstag wurden auf der Hauptstrasse vor dem Rathaus die diesjährigen Bob- und Skeleton-Starter-Schweizermeisterschaften durchgeführt. Mit Silvio Weber war auch ein Glarner am Start und er gewann dabei erfreulicherweise einen kompletten Medaillensatz.




Für kurze Zeit verwandelte sich die Hauptstrasse entlang den verschiedenen Verkaufsläden in Glarus in eine ganz spezielle Sportarena. Auf einer Strecke von rund 100 Metern wurden am frühen Morgen von Mitgliedern vom organisierenden Bob-Club Zürichsee Schienen und entlang diesen, beidseitig ein ganz besonderer «Teppich» verlegt. Zusammen mit der installierten Zeitmessung bildete das die Grundlage für die Starter Schweizermeisterschaften im 2er- und 4er-Bob sowie im Skeleton. Athletinnen und Athleten aus der ganzen Schweiz und dem befreundeten Liechtenstein massen sich in verschiedenen Zeitläufen um die beste, besser gesagt kürzeste, Startzeit über eine Distanz von rund 40 Metern. Die vielen Zuschauer, welche dem etwas unsicheren Wetter trotzten, staunten nicht schlecht, mit welcher Kraft und Energie die Damen und Herren ihr Sportgerät in Bewegung brachten.

Ein gelungener Anlass, welcher dank der Idee von zwei Glarnern, Peter Schadegg und Sepp Kubli, realisiert werden konnte und ausgezeichnet als Rahmenprogramm in das diesjährige Sound of Glarus passte. Die beiden sind im Übrigen Mitglieder im Bob-Club Zürichsee. Viele der startenden Athletinnen und Athleten waren am Abend auch beim Konzert von Trauffer anwesend.